Rainy Mountain Royalty (TSXV: RMO; FRA: EK7N) hat mit einem umfangreichen Grabungsprogramm weitere Bohrungen auf seinem Konzessionsgebiet Brunswick, 140 Kilometer von Timmins, vorbereitet. Die Grabungen, die mit einem Kleinbagger durchgeführt wurden, haben wichtige Erkenntnisse über den Verlauf von Vererzungszonen erbracht.

Nach der Exploration ist vor der Exploration. Ungefähr so könnte man das alte Sepp-Herberger- Bonmot auf Rainy Mountain Royalty (TSXV: RMO, FRA: A12CYK) ummünzen. Rainy Mountain hat heute angekündigt, dass es den vielversprechenden Erkenntnissen aus dem ersten Erkundungsprogramm (wir berichteten) auf seinem Konzessionsgebiet Brunswick 140 km südlich von Timmins (Ontario) weiter im Detail nachgehen wird.

Man kann Explorationserfolge grob in zwei Kategorien einteilen: laute und leise, wobei sich die leisen Erfolge manchmal als die nachhaltigeren erweisen. Der Erfolg von Rainy Mountain (TSXV: RMO; FRA: EK7N) gehört sicher in die Kategorie der leisen Erfolge. Zwar hat keine der 14 Bohrungen aus dem ersten 2 121 Meter umfassenden Bohrprogramm auf dem 140 km südlich von Timmins (Ontario) gelegenen Projekt Brunswick auf Anhieb spektakuläre Goldgehalte oder weite Vererzungszonen ergeben – 3,29 Gramm Gold auf 1 Meter war das beste Resultat.

Rainy Mountain Royalty Corp. (TSXV: RMO, FRA: EK7N) hat auf seinem Konzessionsgebiet Brunswick 140 Kilometer südlich von Timmins wie geplant die erste Phase von Bohrungen abgeschlossen. Aufgrund von vorausgegangenen IP Untersuchungen wurden insgesamt 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.121 Metern abgeteuft. Sechs Bohrkerne (1038 Meter) sind bereits bei der Analyse, die weiteren folgen. Das Labor wurde um eine beschleunigte Auswertung gebeten, deshalb werden die ersten Ergebnisse in Kürze erwartet. Die Aufzeichnungs- und Spaltungsarbeiten für die übrigen Bohrungen werden noch eine weitere Woche dauern, um die verbleibenden Proben für die Übermittlung an das Aufbereitungslabor und die anschließende Analyse durch ALS Minerals vorzubereiten.

Iamgold Corporation (TSX: IMG) hat die japanische Sumitomo Metal Mining Co. als Partner für die Entwicklung seines Côté Gold-Projekts in Ontario gewonnen. Die Japaner finanzieren die Machbarkeitsstudie für das Projekt zunächst mit 100 Mio. USD und können mit der Zahlung von weiteren 95 Mio. USD am Ende 30% an dem Projekt erwerben.

Rohstoffpreise


Die Rohstoffpreise werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Newsletter