Sonntag, 02.10.2016
Dank sinkender Kosten

AngloGold Ashanti schreibt wieder schwarze Zahlen

Der drittgrößte Goldproduzent der Welt AngloGold Ashanti (WKN 164180) ist im vierten Quartal 2015 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt, da man die Kosten deutlich senken konnte.

Mine von AngloGold; Foto: AngloGold Ashanti

Mine von AngloGold; Foto: AngloGold Ashanti

Das Unternehmen meldete bereinigte Headline Earnings – eine in Südafrika gebräuchliche Kennzahl – in Höhe von 40 Mio. Dollar nach einem Verlust von 52 Mio. Dollar im Vorquartal. Die Produktion von den bestehenden Minen stieg um 4,4% auf 997.000 Unzen Gold, während die so genannten all-in sustaining costs (AISC) um 8,2% auf 860 USD pro Unze fielen.

Damit hat AngloGold seine Kosten in den vergangenen drei Jahren um mehr als 50% gesenkt. Dazu hat man die Ausgaben reduziert und die Produktion von neuen Minen niedrigeren Kosten erhöht. Der Konzern weist noch eine Nettoverschuldung von 2,19 Mrd. Dollar auf, was ungefähr dem 1,5fachen des Gewinns entspricht, aber einen Rückgang von 30% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Der wurde vor allem durch den Verkauf der Cripple Creek & Victor-Mine an Newmont Mining (WKN 853823) erzielt, der AngloGold 820 Mio. Dollar einbrachte.

Allerdings wirkte sich laut CEO Srinivasan Venkatakrishnan auch positiv auf die Ergebnisse aus, dass Rand und australischer Dollar gegenüber dem US-Dollar sehr schwach und die Treibstoffpreise weiterhin niedrig waren. Es gelang AngloGold so, im vierten Quartal einen freien Cashflow von 160 Mio. Dollar zu generieren.

Mit den heutigen Kursgewinnen in Johannesburg hat die Aktie des Konzerns seit Jahresbeginn nun ein Kursplus von mehr als 60% verzeichnet. Laut Venkatakrishnan hat AngloGold dieses Jahr drei vorrangige Ziele, die Steigerung der Performance der südafrikanischen Minen, einen Produktionsanstieg von 10% eingeschlossen, die Erstellung eines Entwicklungsplans für die Obuasi-Mine in Ghana sowie fortgeschrittene Exploration in Mali, Guinea und Australien. Jedweden freien Cashflow wolle man zudem nutzen, um die Verschuldung weiter zu senken.

AngloGold prognostiziert für das laufende Jahr einen Ausstoß von 3,6 bis 3,8 Mio. Unzen Gold nach 3,95 Mio. Unzen 2015.






Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)