Samstag, 25.02.2017
Nitesh Shah, Director – Commodities Strategist bei ETF Securities

Die Brexit-Unsicherheit wird schwer auf zyklischen Rohstoffen wiegen

Nitesh Shah, Commodities Strategist; Foto: ETF Securities

Nitesh Shah, Commodities Strategist; Foto: ETF Securities

Gastbeitrag von Nitesh Shah, Director – Commodities Strategist bei ETF Securities

Trotz der stabilen Fundamentaldaten hinter vielen zyklischen Rohstoffen, wird sich der anhaltende Nebel der Unsicherheit, der von der Entscheidung Großbritanniens die EU zu verlassen ausgelöst wurde, negativ auf deren Performance auswirken. Die unmittelbaren Folgen waren am Tag der Brexit Entscheidung deutlich: Öl, Kupfer und Palladium fielen um fünf, zwei, beziehungsweise drei Prozent, während Gold – eine defensive Anlageklasse – fünf Prozent zulegen konnte.

Während der Austritt Großbritanniens aus der EU in der nahen Zukunft nur vernachlässigbare Auswirkungen auf die Balance von Angebot und Nachfrage der meisten Rohstoffe haben wird, wirkt sich das Sentiment, also die Stimmung, sehr wohl auf deren Preise aus. Beispielsweise sind die Kupferpreise in den letzten sechs Jahren aufgrund von schlechtem Sentiment um rund 50 Prozent gefallen, ungeachtet des Faktums, dass sich die Kupfermärkte in diesem Zeitraum in einem Angebotsdefizit befunden haben (was wahrscheinlich auch im siebenten Jahr der Fall sein wird).

Manche vergleichen den “Brexit Schock” der Aktienmärkte mit dem Lehman Schock. Intraday stieg der VIX von 17 auf 26 (ein Plus von 53 Prozent) und die 10-Jahresrendite der US Treasuries fiel von 1,7 auf 1,4 Prozent (ein Minus von 17 Prozent), was beides an den Tag nach der Lehman Brothers Pleite 2008 erinnert. Befeuert wurde die Unsicherheit zur Zeit der Lehman Krise von der starken Vernetzung der Finanzmärkte und der Angst vor “untergehenden” Finanzinstitutionen. Diese Unsicherheit führte (zusätzlich zum Kollaps der Finanzsysteme) zum Rückgang des weltweiten Wachstums und zog die Preise für Rohstoffe noch weiter hinunter. Ebenso könnte die Unsicherheit der Beziehung von Großbritannien zur EU sowie zu anderen globalen Partnern zu einem Einbruch des weltweiten Wachstums führen. Dem würden die Preise der zyklischen Rohstoffe erneut zum Opfer fallen.

Nach der Lehman Krise führte China ein großes Stimulusprojekt durch, welches die Nachfrage nach zyklischen Rohstoffen stark ansteigen ließ. Das Angebot konnte nicht mit der Nachfrage mithalten, was eine starke Rallye der Rohstoffe zur Folge hatte. Chinas Interesse, dieses Mal erneut den “weißen Ritter” zu spielen, scheint jedoch begrenzt zu sein. China versucht, niedrigere, dafür aber nachhaltige Wachstumsraten zu erzielen und möchte sich daher auch von strategiebedingten “Boom-Bust Rallies” wegbewegen.

Zyklische Rohstoffe könnten wahrscheinlich fallen, bis der Markt mehr Klarheit über die Zukunft Großbritanniens und der Weltwirtschaft in unsicheren politischen Zeiten hat.

ETF Securities ist ein kompetenter Anbieter von Lösungen im Bereich der Multi-Asset-Anlagen. Mit unserer Hilfe können Anleger ihre Portfolios auf intelligente Weise konstruieren und diversifizieren.
Übersichtlichkeit statt Komplexität: Gemäß diesem Credo ermitteln wir die bestmöglichen Anlagelösungen für unsere Kunden – von der Produktgestaltung und dem Produktaufbau bis zum Vertrieb, der Vermarktung und Information. Wir sind Pioniere, denn wir haben das weltweit erste Gold-ETP aufgelegt. Heute haben wir eines der innovativsten Produktangebote an spezialisierten ETPs in den Bereichen Rohstoffe, Währungen, Aktien und Anleihen.Dank unseres Pioniergeistes, unseres umfassenden Know-hows und der Zusammenarbeit mit führenden Drittanbietern können wir die überzeugendsten Anlagechancen identifizieren und damit unseren Anlegern eine intelligente Anlagealternative bieten.








Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)