The Gold Company
Sonntag, 24.07.2016
Erst der Anfang

Gold Standard Ventures legt spektakuläre Ressourcenschätzung zu Pinion vor

Die lang erwartet erste Ressourcenschätzung zum Pinion-Projekt von Gold Standard Ventures (WKN A0YE58 / TSX-V GSV) ist da – und übertrifft nicht nur die historischen Zahlen, sondern auch die Erwartungen des Unternehmens selbst. Denn die unabhängigen Experten von APEX Geoscience kommen in ihrer Untersuchung zu Pinion auf eine Gesamtressource (angezeigt und geschlussfolgert) von mehr als 1,4 Mio. Unzen Gold!

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada; Foto: Gold Standard Ventures

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada; Foto: Gold Standard Ventures

Bei einem Cut-off von 0,14 Gramm Gold pro Tonne ergibt sich demzufolge eine angezeigte Ressource von 20,84 Mio. Tonnen bei durchschnittlich 0,63 Gramm Gold pro Tonne, was 423.000 enthaltenen Unzen des gelben Metalls entspricht. Hinzu kommen 55,93 Mio. Tonnen in der Kategorie geschlussfolgert bei im Mittel 0,57 Gramm Gold pro Tonne und damit 1,022 Mio. Unzen enthaltenen Goldes.

Und auch wenn man den Cut-off – den Gehalt, ab dem die Ressourcen in die Berechnung eingehen- höher ansetzt, ergeben sich noch immer beeindruckende Zahlen. So liegt die Pinion-Ressource selbst bei einem Cut-off von 0,5 Gramm Gold pro Tonne noch über 1 Mio. Unzen Gold!

Doch das Unternehmen betrachtet, wie Gold Standards CEO Jonathan Awde erklärt, diese erste Ressourcenschätzung, die das geologische Modell der Lagerstätte bestätige und die weitere Exploration anleite, lediglich als ersten Schritt in der Bestimmung der schlussendlichen Pinion-Ressource. Denn die Ressource bleibt laut Gold Standard in zahlreiche Richtungen offen und auf Grund der Kontinuität der Vererzung besteht dem Unternehmen zufolge exzellentes Potenzial zur späteren Ausweitung der Ressource.

Und das zweite Bohrprogramm auf Pinion, das noch diesen Monat anlaufen wird, soll genau diese Gebiete, auf denen Gold Standard laut Awde bereits erstklassige Ziele zur Ressourcenausweitung identifiziert hat, untersuchen. Angesichts dieses Potenzials, die gerade erst gemeldete Ressource noch erheblich auszuweiten, hat sich das Unternehmen entschieden, die Erstellung einer vorläufigen Studie zur Wirtschaftlichkeit des Projekts (PEA) erst einmal zurück zustellen und stattdessen eine zweite Ressourcenschätzung mit den Ergebnissen des zweiten Bohrprogramms fertigzustellen, die im ersten Quartal 2015 veröffentlicht werden soll. Die PEA soll dann bis Mitte des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Dabei sollte behilflich sein, dass laut Aussage des Unternehmens die gute, seitliche Kontinuität der Vererzung in der Kollaps-Brekzie ein großes Potenzial bietet, durch Bestimmungsbohrungen geschlussfolgerte in angezeigte Ressourcen zu überführen.

Insgesamt hat Gold Standard heute, glaube wir, eine mehr als überzeugende Ressourcenschätzung präsentiert, die zudem erhebliches Potenzial auf eine relativ schnelle Ausweitung birgt. Da die Bewertung des Unternehmens unserer Ansicht nach bislang vor allem auf den Bohrerfolgen der Vergangenheit auf der North Bullion-Lagerstätte beruhte und Pinion noch kaum in die Unternehmensbewertung eingeflossen ist, gehen wir davon aus, dass die Aktie des Unternehmens in Folge der jetzt vorgelegten Ressourcenschätzung weiteren Schwung gewinnen sollte. Auch wenn dies nicht zu garantieren ist, zumal auch der Goldpreis derzeit wieder schwächelt. Des Risikos bei Investitionen in Juniors / Explorer wie Gold Standard Ventures sollte sich jeder Anleger auf jeden Fall bewusst sein.

Details zum aktuellen Kursverlauf und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Aktien-Dossier Gold Standard Ventures





Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)