Freitag, 18.04.2014
Goldausstoß steigt um 52%

Kupferproduzent Antofagasta übertrifft die Erwartungen

Der chilenische Kupferproduzent Antofagasta (WKN 867578) hat 2012 einen höheren Ausstoß des roten Metalls erzielt als erwartet. Der Konzern geht davon aus, die Produktion 2013 auf diesem Niveau halten zu können.

Kupferrundbarren

Kupferrundbarren

Wie Antofagasta am heutigen Mittwoch mitteilt, erreichte der Kupferausstoß im vergangenen Jahr 709.600 Tonnen, was um 11% über dem Ergebnis von 2011 lag. Prognostiziert hatte man 700.000 Tonnen.

Im vierten Quartal verbesserte sich die Performance auf Grund einer stabileren Förderung auf dem wichtigsten Wachstumsprojekt des Konzerns, der Esperanza-Mine, die zuletzt immer wieder operative Probleme hatte. Antofagasta hatte bereits angekündigt, dass man dieses und das nächste Jahr bis zu 250 Mio. Dollar investieren wolle, um die Prozesse auf Esperanza zu verbessern.

Die Produktionskosten pro Einheit des Metalls lagen im vierten Quartal im erwarteten Bereich. Allerdings erklärte Antofagasta, dass die Kosten 2013 von 103 im vergangenen auf nun 140 Cent pro Pfund steigen würden - vor allem auf Grund höherer Kosten auf den Minen Esperanza und Los Pelambres.

Antofagasta teilte zudem mit, dass man im vergangenen Jahr eine Goldproduktion von 299.900 Unzen Gold erzielte, was einen Anstieg von 52% im Vergleich zu 2011 bedeutet. Im laufenden Jahr allerdings, schätzt der Konzern, dürfte der Goldausstoß wieder auf 260.000 fallen.

Details zum Kursverlauf der Aktie und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner finanzen100.de: Aktien-Dossier Antofagasta

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.






Schlagworte: , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Für diese Inhalte übernimmt die GOLDINVEST Media GmbH weder Haftung noch Gewähr. Beachten Sie unsere Nutzungshinweise. Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)