Dienstag, 28.06.2016
Enormes Steigerungspotenzial

Lucapa Diamond – Schon erste Ressourcenschätzung stützt Abbau für weitere vier Jahre

Hervorragende Neuigkeiten von Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM)! Das Unternehmen legt eine erste Ressourcenschätzung für den alluvialen Abbau auf seiner Lulo-Liegenschaft vor und reduziert damit das Risiko für den Betrieb erheblich. Und obwohl nur 10% der alluvialen Abbaulizenz überhaupt in die Ressourcenkalkulation einbezogen wurden, ist bereits ausreichend Material vorhanden, um den Abbau mit 20.000 Kubikmetern pro Monat für vier Jahre abzusichern! Was für die Zukunft erhebliches Potenzial bedeutet…

Rosa Diamant von Lulo; Foto: Lucapa Diamond

Rosa Diamant von Lulo; Foto: Lucapa Diamond

Lucapa ließ diese erste Ressourcenschätzung für Lulo nach dem australischen JORC-Standard von den unabhängigen Experten von ZStar Mineral Resource Consultants aus Kapstadt erstellen. Der bis Ende Oktober erfolgte Abbau – Lucapa verkaufte bislang Steine im Gewicht von 9.377 Karat, womit man einen Gesamterlös von 17,9 Mio. AUD erzielte – ist dabei schon abgezogen. Die Ressource beruht zudem nur auf begrenzten, historischen Proben sowie Proben, die aus den Schürfgruben gewonnen wurden, die Lucapa jüngst auf dem äußerst reichhaltigen Abbaugebiet Block 8 ausgehoben hatte.

Das bedeutet, das Potenzial auf eine baldige und deutliche Steigerung der Ressource durch weitere Arbeiten ist enorm! Und Lucapa hat auch bereits ein mobiles Mehrzweckbohrgerät erworben, mit dem man Kern- und so genannte Schneckenbohrungen auf dem besonders viel versprechenden Block 8 sowie den alluvialen Terrassen E46 durchführen will, um die Ressource schnell auszuweiten. Bereits 2016 will das Unternehmen die bisherige Ressource aktualisieren.

Die aktuelle Ressourcenschätzung kommt über alle bislang untersuchten Gebiete auf ein Gesamtvolumen von 51.000 Karat bei einem angenommenen, durchschnittlichen Verkaufspreis von 806 USD pro Karat. Allerdings ist dort nicht berücksichtigt, dass Lucapa im bisherigen Abbau eine große Menge großer und besonders wertvoller Steine gewann. Diese waren dafür verantwortlich, dass der durchschnittliche Verkaufspreis der Lulo-Diamanten 2015 mit 1.532 USD tatsächlich fast doppelt so hoch lag wie jetzt von den unabhängigen Experten geschätzt!

Lucapa - Ressource

Insgesamt sind das unserer Ansicht nach mehr als nur erfreuliche Nachrichten, da bereits diese erste Ressourcenschätzung das Risiko für das Lulo-Projek erheblich senkt – und gleichzeitig erhebliches Steigerungspotenzial mit weiteren Bohrungen andeutet. Denn die besonders reichhaltigen Gebiete Block 8 und E46 werden ja erst in den nächsten Ressourcenschätzungen überhaupt untersucht…

Dennoch gilt Lucapas Hauptaugenmerk in der nächsten Zeit den Arbeiten an dem Kimberlit-Schlot L259, von dem man denkt, dass er die Quelle der zahlreichen außergewöhnlichen Steine ist, die das Unternehmen auf Block 8 bislang bereits gefunden hat. Auch hier wird das oben erwähnte Bohrgerät zum Einsatz kommen, um dem Unternehmen weitere Informationen zu Umfang und Gehalt des Kimberlits zu verschaffen. Sollte sich herausstellen, das L259, der bereits als Kimberlit bestätigt ist, in der Lage ist, die Errichtung einer Mine zu tragen, wird Lucapa in eine ganz andere Dimension vorstoßen. Bis dahin sind allerdings noch umfangreiche Arbeiten nötig, über die wir unsere Leser aber natürlich auf dem Laufenden halten werden.

Insgesamt – wir hatten es vor einiger Zeit schon erklärt – stellt das aktuelle Kursniveau der Lucapa-Aktie unserer Ansicht nach eine attraktive Einstiegschance (oder Möglichkeit zum Aufstocken) für Anleger dar, die bereit sind, das immer noch hohe –wenn auch jetzt etwas reduzierte – Risiko in Kauf zu nehmen, um die unserer Ansicht nach enorme Chance zu nutzen, die Lucapa bietet.








Mehr zum Thema:

1 Antworten »

  1. Lieber Herr Junker,

    Sie schreiben bereits mindestens zum dritten Mal in einem Artikel, dass L259 als diamatenhaltiger Kimberlit bestätigt ist. Das ist nicht korrekt. L259 ist lediglich als Kimberlit betätigt. Es ist richtig, dass Lucapa die Erkundungsaktivitäten auf L259 zu konzentrieren scheint und offenbar eine Chance sieht, dass L259 die Quelle der alluvialen Diamanten ist, die auf Mining Block 8 gefunden werden. Dass L259 diamantenhaltig ist, und erst recht dass dann ein Abbau lohnt ist aber beides noch offen.

    Viele Grüße

    Jörg Werda

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)