Montag, 25.07.2016
Deutliche Reaktion der Märkte

Restrukturierungspläne schicken AngloGold-Aktie auf Talfahrt

Die Aktie des drittgrößten Goldproduzenten AngloGold Ashanti (WKN 164180) befindet sich seit gestern im freien Fall. Der Konzern hatte eine großangelegte Restrukturierung angekündigt, die neben einer Bezugsrechteausgabe im Volumen von 2,1 Mrd. Dollar auch den Plan beinhaltet, die internationalen Assets von AngloGold in eine neue Gesellschaft auszugliedern, die in London an die Börse gebracht werden soll.

Golderztransport: Foto: AngloGold Ashanti

Golderztransport: Foto: AngloGold Ashanti

Diese Pläne fallen mit einem schwachen Goldpreis zusammen, der in den vergangenen drei Jahren um rund ein Drittel gefallen ist, was dazu beitrug, dass AngloGold 2013 einen Nettoverlust von 2,2 Mrd. Dollar verbuchte.

Der Konzern hatte zudem, insbesondere in Südafrika, wo man ein Drittel der jährlichen Goldproduktion erzielt, mit steigenden Energie- und Personalkosten zu kämpfen. AngloGold erklärte nun, dass man 35% des neuen Unternehmens an die Aktionäre ausgeben und zunächst an den restlichen 65% festhalten werde. Die Ausgliederung soll im ersten Halbjahr 2015 auf die Kapitalerhöhung folgen.

Dieser Plan ist die größte Restrukturierung eines Goldunternehmens, seit die Branche durch den heftigen Einbruch des Goldpreises vor mehr als einem Jahr geschockt wurde. AngolGold folgt damit der vor Kurzem verkündeten Entscheidung des diversifizierten Rohstoffkonzerns BHP Billiton (WKN 908101), einige seiner weniger rentablen Assets in eine neue, in Australien notierte Gesellschaft auszugliedern. AngloGolds Wettbewerber Gold Fields (856777) hatte bereits 2013 seine südafrikanischen Projekte in ein neues Unternehmens namens Sibanye Gold (WKN A1KBRZ) ausgegliedert.

Barrick Gold (WKN 870450) und Newmont Mining (WKN 853823), die beiden größten Goldproduzenten der Welt, hatten Anfang des Jahres Gespräche über eine mögliche Fusion geführt, was ebenfalls zum Spin-off internationaler Assets mit geringerer Rentabilität geführt hätte. So hätten sich die Konzern auf ihre gemeinsamen Projekte in Nord- und Südamerika konzentrieren können.






Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)