Freitag, 01.07.2016
Angesichts schwachen Rands

Sibanye Gold – Gewinnmargen explodieren

Sibanye Gold (WKN A1KBRZ), der größte Goldproduzent in Südafrika, profitiert derzeit extrem von der Schwäche des Rand gegenüber dem US-Dollar. Wie CEO Neal Froneman erklärte, hätten sich die Gewinnmargen des Konzerns in den vergangenen sechs Wochen verdoppelt. Und man habe bereits zuvor über anständige Margen verfügt, so Froneman.

Auf der Kloof-Mine; Foto: Sibanye Gold

Auf der Kloof-Mine; Foto: Sibanye Gold

Der Preis des gelben Metalls in der südafrikanischen Währung ist seit dem 1. Dezember um 19% auf 587.000 Rand bzw. 35.023 USD pro Kilogramm gestiegen. In USD konnte der Goldpreis aber nur 2% auf 1.090 USD je Unze zulegen. Da Sibanye seine Umsätze in US-Dollar verbucht, die Kosten aber in Rand anfallen, haben die Währungsbewegungen die Margen des Konzerns geradezu explodieren lassen.

Die Sibanye-Aktie ist seit Jahresbeginn um 50% gestiegen und ist damit der zweitbeste Performer des JSE All Share Index nach Harmony Gold Mining (WKN 851267), einem weiteren südafrikanischen Goldproduzenten. Schon in den drei Monaten bis Ende September 2015 erzielte Sibanye einen durchschnittlichen Goldpreis von 470.349 pro Kilogramm lagen, während die Kosten bei nur 420.811 Rand je Kilogramm lagen.

Der südafrikanische Rand ist gegenüber dem US-Dollar seit Jahresbeginn 2015 bereits um 31% gefallen, während die Rohstoffpreise angesichts des langsameren Wachstums in China, dem größten Handelspartner Südafrikas, sanken.

Froneman erklärte allerdings, dass es nun zwar eine Phase höherer Gewinne geben könne, doch dauere es nicht lange, bis der Inflationsdruck aufhole. Deshalb werde man auch weiter umsichtig arbeiten und habe die Planungen nicht verändert.






Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)