Freitag, 24.02.2017

Tag-Archiv für ‘Chart’

Gesunder Rücksetzer zeichnet sich ab

Die Edelmetalle sind allesamt wie erwartet sehr gut ins neue Handelsjahr gestartet. Gold hat mein nächstes Kursziel 1.240 – 1.250 USD erreicht. Nach der sechsmonatigen tiefen Korrektur haben die Bullen also wieder eindeutig die Kontrolle übernommen. Allerdings haben sie sich nun auf den meisten Charts etwas festgelaufen bzw. sind an größeren Widerständen angelangt.

Parteien in der charttechnischen Analyse

Stimmungen, Handlungen und Erwartungen prägen die Kursverläufe von Unternehmen. Gleiches gilt für Parteien. Parteien haben einen Marktwert, weil sie gewinnen oder verlieren, regieren oder opponieren, eine(n) Bundeskanzler/in hervorbringen, Gesetze machen und Lobbyisten anziehen. Wenn ein Unternehmen charttechnisch analysiert werden kann, warum nicht auch eine Partei?

Millennial Lithium – Rohstoffexperte hält Kursrallye für möglich!

Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML) steht bei Experten hoch im Kurs. Zuletzt bekam die Aktie des kanadischen Lithiumunternehmens bereits eine Kaufempfehlung von den Analysten bei VSA Capital, die in der Rohstoffaktie eine spekulative Kaufposition sehen. Nun spricht sich mit Eric Muschinski ein weiterer Rohstoffexperte für ein Engagement in dem Papier aus.

Goldpreis-Jahresausblick 2017 - der US-Dollar Teil 2

Liebe Leserin, lieber Leser, sinkende US-Staatsanleiherenditen unterstützen in 2017 die Goldpreisentwicklung. Diesen Zusammenhang und die besondere Rolle der FED haben wir bereits letzte Woche schon ausführlich beleuchtet. Doch es gibt noch einen weiteren Faktor, der den Goldpreis in 2017 antreiben wird: der sinkende US-Dollar.

Goldpreis-Jahresausblick 2017: die FED Teil 1

Liebe Leserin, lieber Leser,der Goldpreis hat bereits einen starken Jahresstart hingelegt in 2017. Das erinnert sehr an den Jahresbeginn 2016. Auch vor einem Jahr startete nach der damaligen Zinsanhebung durch die US-Notenbank im Dezember 2015 eine Rallye im Goldpreis. Dieser legte daraufhin um fast 30% zu. Wird sich diese Rallye in 2017 wiederholen?

Silber - „Die Rally ist angelaufen!“

Seit Anfang Juli waren die Edelmetalle Schritt für Schritt in eine Korrektur gerutscht, der sich auch der Silberpreis nicht entziehen konnte. Vom Hoch am 4.Juli bei 21,06 USD ging es ab dem Herbst immer dynamischer Richtung Süden. Erst am 20.Dezember scheint bei 15,68 USD der Boden gefunden worden zu sein. Dieses Tief hat bislang gehalten und Silber konnte sich direkt zum Jahresauftakt immerhin bereits bis auf 16,76 USD erholen. Über den Jahreswechsel hatte sich die Trendwende mit einem bullischen Harami Formation angedeutet.

US-Inflation ohne Beschönigung: 5 mal höher

Liebe Leserin, lieber Leser, auch heute wollen wir uns noch einmal mit den Berechnungsmethoden und Modifikationen an den Verbraucherpreisindizes beschäftigen.

Silber - Das sind klare Kaufkurse!

Während der Goldpreis in den letzten fünf Wochen eine selten gesehene Verlustserie aufs Parkett legte, konnte sich der Silberpreis trotz ebenfalls deutlicher Abgaben insgesamt etwas besser aus der „Bären-Affäre“ ziehen.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 28.11.-05.12.16: Erdöl und Gold

Liebe Leserin, lieber Leser, die Ölpreise sind in der vergangenen Woche sprunghaft gestiegen, nachdem die OPEC sich auf eine Förderkürzung geeinigt hatte.So hat das Kartell nun beschlossen, die Produktion um 1,2 Millionen Barrel pro Tag zu kürzen. Auch Nicht-OPEC-Staaten werden laut Angaben des katarischen Ölministers die Produktion um weitere 600.000 Barrel pro Tag zurückfahren. Davon übernimmt Russland alleine eine Produktionskürzung in Höhe von 300.000 Barrel pro Tag, wie der russische Energieminister bestätigte.

Potentielles Goldverbot in Indien sorgt für völlig übertriebene Panik am Goldmarkt

In den letzten vier Wochen setzt der Goldpreis zunächst seine Erholung erwartungsgemäß fort. Wie vermutet bescherte die überraschende Wahl von Donald Trump am 9.November dem Goldmarkt darüber hinaus einen scharfen Anstieg bis auf 1.338 USD.

Die bessere Hälfte

Einmal pro Jahr erreicht der Aktienmarkt sein - aus statistischer Sicht - bevorzugtes Einstiegsfenster. Der folgende Chart zeigt den statistischen Durchschnittsverlauf des Dow Jones Index seit 1946. Das Fenster öffnet sich Ende Oktober/ Anfang November.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 17.10.-24.10.2016: Erdöl und Gold

Energie: Erdöl. Liebe Leserin, lieber Leser,in der vergangenen Woche zeigten sich die Rohölpreise überaus volatil. Im Wochenvergleich notieren die Preise allerdings kaum verändert.

Turnaround Tuesday

Der „Turnaround Tuesday” („Wende-Dienstag”) ist ein geflügeltes Wort an der Wall Street. Er beschreibt den Übergang von einem Abverkauf an Freitagen/Montagen zu steigenden Kursen ab Dienstag. Starke Hände greifen dann am Dienstag zu. So war es beispielsweise während des Crashes von 1987.

Verkaufspanik mit historischer Größenordnung

Am Freitag, den 9. September endete eine wochenlange sommerliche Ruhephase an den Finanzmärkten mit einem Donnerhall. Der S&P 500 fiel um 2,5 Prozent. 96,9 Prozent des Handelsvolumens an der New Yorker Börse war abwärtsgerichtet. Die Verkaufspanik erreichte eine historische - und keineswegs alltägliche - Größenordnung (siehe Pfeil folgender Chart).

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 05.09.-12.09.2016: Nickel und Kaffee

Der enttäuschende US-Dienstleistungssektor und in der Folge ein schwächerer US-Dollar gaben den Industriemetallpreisen in der vergangenen Woche Auftrieb.

Vola im Herbst

Der Aktien-Seismograph zeigt die tägliche prozentuale Veränderung des Dow Jones Index seit dem Jahr 1900. Demnach verläuft die aktuelle Marktphase vergleichsweise ruhig.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 15.08.-22.08.2016: Erdöl und Gold

Energie: Erdöl - Hoffnung auf Produktionsobergrenzen unterstützt Ölpreise. Liebe Leserinnen und Leser, die Ölpreise haben in der vergangenen Woche weiter deutlich zugelegt. Erstmals seit zwei Monaten stieg Brent kurzzeitig wieder auf über 51 US-Dollar pro Barrel.

Barrick Gold-Aktie, Goldpreis – Was passiert bei diesen Werten?

In der Rohstoffbranche gibt es bei den börsennotierten Aktien und Bodenschätzen derzeit einige charttechnisch interessante Situationen. Wir werfen einen Blick auf zwei dieser Werte, die derzeit an entscheidenden Punkten notieren: Zum einen Barrick Gold, zum anderen den Goldpreis selbst.

Stopp Loss in den Bergen

Der Hohe Riffler (3.231m) in den Zillertaler Alpen war mein erster Dreitausender. 1.500 Höhenmeter waren zu bewältigen. Los ging es um 6:00h morgens, den Gipfel erreichten wir bei schönem Wetter gegen 11:00h. Nach einer auf den letzten 500 Höhenmetern weglosen Kletterei über einen aus Blockwerk bestehenden Grat belohnte uns der Gipfel mit einem herrlichen Ausblick auf unseren Startpunkt Schlegeisspeicher und die umliegenden Gletscher. Wir waren stolz, es geschafft zu haben.

Wir Babyboomer

„Die menschliche Lebensdauer betrug in 99,9 Prozent der Zeit, die wir diesen Planet bewohnt haben, 30 Jahre. Jetzt müssen wir innerhalb einer einzigen Generation 100.000 Jahre alte Prägungen unseres Körpers und unserer Kultur überwinden.”

Graphitfirma Kibaran Resources setzt sich von der Konkurrenz ab

Unter den zahlreichen Rohstofffirmen, die von sich behaupten, über eine Graphitlagerstätte zu verfügen, gibt es nur sehr wenige, die diese auch tatsächlich zur Produktion bringen. Am Markt, insbesondere an der australischen Börse, scheint sich nun die Ansicht durchzusetzen, die wir schon lange vertreten, dass Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) zu diesen Ausnahmen von der Regel gehören könnte.

Pasinex Resources – Steht die Aktie vor einem Aufschwung?

Es kommt wieder etwas mehr Bewegung in den Kurs des kanadischen Zinkproduzenten und Explorers Pasinex Resources (WKN A1JWFY / CSE PSE). Das Unternehmen könnte in nächster Zeit davon profitieren, dass die Ergebnisse bereits abgeschlossener, sehr umfangreicher Bohrungen nun veröffentlicht werden können.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 23.05.-30.05.2016: Erdöl und Gold

Liebe Leserinnen und Leser, die Ölpreise handelten in der vergangenen Woche wieder deutlich fester und stiegen bis auf jeweilige 7-Monats-Hochs. In der Spitze kletterten sowohl Brent als auch WTI kurzzeitig auch auf über 50 US-Dollar pro Barrel.

Lithium - Ein Boom ohne Ende?

Egal welches Medium man heute durchblättert, Lithium wird überall als „der“ Moderohstoff in den Himmel gehoben und man schwärmt von einem neuen Zeitalter, das erst am Anfang steht. Logisch erscheint daher auch für viele, an diesem gewinnträchtigen Boom, der derzeit enorme Power an den Tag legt, teilhaben zu wollen. Und wenn man sich die Entwicklung des Rohstoffes, und vor allem der mit Lithium beschäftigten Bergbaubetriebe ansieht, so gleicht das einem fast unglaublichen Märchen.

Gold hakt drei Verlustjahre ab - Was jetzt für neues Hoch noch fehlt

Gold ist das Schätzchen der Rohstoffe 2016. Was jetzt für neue Hochs noch fehlt, erklärt der Chartprofi der HSBC Jörg Scherer.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 29.03.-04.04.2016: Erdöl und Gold

Energie: Erdöl. Liebe Leserinnen und Leser, die Ölpreise haben in der vergangenen Woche erwartungsgemäß abgegeben, nachdem sie in den Wochen zuvor deutlich zugelegt hatten. Grund dafür waren in erster Linie die Querelen innerhalb der OPEC, die kein gutes Licht auf das kommende Treffen der Öl produzierenden Länder in Doha am 17.April und die Möglichkeit gemeinsamer Produktionsobergrenzen werfen.

Finanzieren Sie bitte nicht die Nullzinsen der EZB

Im Angesichts des erneuten Angriffs auf Europa in Brüssel durch die Schergen eines abscheulichen Terrorregimes, mag es profan erscheinen schon wieder über Geld zu sprechen. Doch es muss sein. Denn wenn Sie jetzt nicht handeln, dann sind Sie es, welche die Entschuldung der europäischen Staaten ganz alleine stemmen.

Silber - “Die Bullen sind zurück, kommt jetzt die Inflation?”

Rückblick: In den letzten vier Wochen war der Silberpreis erwartungsgemäß mit der oberen Keilbegrenzung beschäftigt. Zunächst gelang am 11.Februar mit 15,99 USD der klare Sprung über diese entscheidende Hürde. Im Anschluss jedoch folgte ein tiefer Rücksetzer, welcher den Silberpreis fast bis zur steigenden 50-Tagelinie (14,61 USD) und damit klar unter die Keilbegrenzung zurückwarf. Letztlich führte dies aber nur zum Abbau der kurzfristig überkauften Lage und die Bullen können nun bereits seit sechs Handelstagen die Preise mit frischen Kräften wieder nach oben treiben. Am vergangenen Donnerstag wurde der Keil dabei erneut übersprungen. Da sich der Siegeszug der Bullen auch zum Beginn der neuen Handelswoche fortsetzt, dürfte der Ausbruch aus dem Keil nun tatsächlich gelungen sein.

Ungewöhnliche Marktindikatoren

Mitte Februar erschien in der Neuen Zürcher Zeitung ein Artikel über ungewöhnliche Marktindikatoren. Das sind Indikatoren, die über das hinausgehen, was Standardindikatoren wie Einkaufsmanagerindizes oder Arbeitsmarktdaten anzeigen.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 22.02.-28.02.2016: Zink und Zucker

Industriemetalle: Zink. Der Zinkpreis bewegte sich in der vergangenen Woche übergeordnet seitwärts, nachdem am letzten Montag ein 5-Monats-Hoch bei über 0,80 US-Dollar pro Pfund erreicht wurde.

Barrick-Gold - Weshalb die Aktie weiter steigt

Die Aktie von Barrick Gold hat sich seit Herbst 2015 um mehr als 100 Prozent verteuert. Neben dem Anstieg des Goldpreises verliehen zuletzt auch die erfreulich guten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr dem Kurs Rückenwind. Sollten Anleger jetzt bei den Anteilen des weltgrößten Goldproduzenten einsteigen?

Gold - Zurück auf Los?

Die letzten Wochen am Goldmarkt hielten große Überraschungen bereit und waren nichts für schwache Nerven. Der Goldpreis konnte Anfang Februar aus dem fallenden Keil deutlich früher als erwartet ausbrechen. Die Folge war ein dramatischer und fast senkrechter Befreiungsschlag, welcher die Notierungen in wenigen Handelstagen bis auf 1.263 USD empor schnellen ließ. Seit diesem Hoch am Donnerstag, den 11.Februar bewegt sich Gold aber doch mehr oder weniger klar korrektiv. Das offene Gap bei 1.237 USD wurde am letzten Donnerstag noch geschlossen.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 08.02.-14.02.2016: Kupfer, Kakao

Industriemetalle: Kupfer. Auch für die Industriemetallpreise war es eine überwiegend volatile Woche. Insbesondere der Kupferpreis entwickelte sich, mit dünnerem Handelsvolumen in Abwesenheit der chinesischen Händler aufgrund des Neujahrsfestes, sehr entlang der Ölpreise.

Gold-Experte Bußler - Darauf kommt es bei Gold jetzt an

Der Goldpreis legt eine Verschnaufpause ein. Kein Grund zur Panik, meint Rohstoff-Experte Markus Bußler vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Seiner Ansicht nach sei ein Rücksetzer nach der Rallye der vergangenen Wochen überfällig. Dass dies mit einer Erholung an den Aktienmärkten zusammenfällt, sei nicht weiter verwunderlich.

DAX-Kurse werden auch in China gemacht

Liebe Leser, es ist allgemein bekannt, dass die europäischen Aktienmärkte eine enge Korrelation (Gleichlauf) zum US-Aktienmarkt aufweisen. Überspitzt formuliert werden die Aktienkurse des DAX an der Wall Street gemacht. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass auch die Entwicklung des chinesischen Aktienmarktes für Europa ein ganz wesentlicher Einflussfaktor wird.

Gold - „Und schon wieder wird die Luft dünn“

Rückblick: Während der Goldpreis den gesamten Dezember über in einer engen Handelspanne zwischen 1.046 und 1.088 USD seitwärts lief, kommt seit dem Start ins neue Jahr wieder etwas Bewegung in den Markt. Zunächst gelang den Bullen der Sprung über die 50-Tagelinie (1.078 USD). Im direkten Anschluss erreichte der Goldpreis dann mit 1.113,10 USD den höchsten Stand seit Anfang November. Nach einem kurzen Rücksetzer an das Ausbruchsniveau bzw. die 50-Tagelinie zieht der Goldpreis seit sieben Handelstagen wieder an und kann gestern klar über die Widerstandszone um 1.110 USD ausbrechen.

Goldpreis steigt auf neues Januarhoch

Nachdem der Goldpreis die letzten Tage – grob gesagt – zwischen 1.105 und 1.095 USD pro Unze pendelte, da sich die Aktienmärkte einigermaßen beruhigt hatten, erfolgt heute Morgen dann ein Ausbruchsversuch. Eine Unze des gelben Metalls kostet derzeit mehr als 1.116 USD pro Unze.

Die Welt ertrinkt in Öl - findige Unternehmen verdienen daran

Liebe Leser, die „TI Oceania” ist kein normaler Tanker. Mit einem Fassungsvermögen von drei Millionen Barrel bzw. fast einer halben Milliarde Liter ist die TI Oceania einer der größten Tanker der Welt. Die „Nave Synergy” gehört ebenfalls in diese Kategorie. Der Öl-Konzern Shell buchte mit der „Xin Run Yang” und der „Xin Tong Yang” gleich zwei Tanker der Superklasse.
Alle diese Öltanker haben eines gemeinsam: Sie liegen vor Anker. Allerdings nicht außer Dienst, sondern randvoll mit Öl.

Rohstoffe Wochenrück- und Ausblick 11.01.-17.01.2016: Erdöl und Gold

Energie: Erdöl. Liebe Leser,weiterhin standen die Ölpreise auch in der vergangenen Woche massiv unter Druck. Grund ist die Aufhebung der Sanktionen gegenüber dem Iran, was das schon bestehende Überangebot noch deutlich vergrößern wird.

Gold – Gewinnmitnahmen und starker US-Dollar belasten

Der Goldpreis beendete den gestrigen US-Handel mit Verlusten. Beobachter machten dafür vor allem weitere Gewinnmitnahmen und eine Chartkonsolidierung nach dem jüngsten Preisanstieg auf ein Zweimonatshoch verantwortlich.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)