Mittwoch, 03.09.2014

Tag-Archiv für ‘Nunavut’

Agnico Eagle Mines kehrt in die schwarzen Zahlen zurück

Der kanadische Goldproduzent Agnico Eagle Mines (WKN 860325 / TSX AEM) ist im zweiten Quartal 2014 nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Das Unternehmen konnte den Goldausstoß deutlich steigern und gleichzeitig die Kosten reduzieren.

Peregrine Diamonds mit Kursplus von 52,4%

Nachdem die Aktie von Peregrine Diamonds (WKN A0JC1R) im Oktober unter die Räder gekommen war, gab es am gestrigen Dienstag eine rasante Gegenbewegung. Das Papier schoss um 52,4% auf 64 Cent nach oben, nachdem die Ergebnisse einer Großprobe vom Chidliak-Projekt des Unternehmens in Nunavut, Kanada, bekannt wurden.

Agnico Eagle Mines zurück in der Gewinnzone

Der kanadische Goldproduzent Agnico Eagle Mines (WKN 860325) ist im dritten Quartal 2013 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Im Juniquartal hatte der Konzern noch einen Nettoverlust verbucht. Allerdings bleibt der jetzt gemeldete Quartalsgewinn deutlich unter dem Niveau des Vorjahres, da die niedrigeren Metallpreise sich weiterhin negativ auswirken.

Agnico-Eagle Mines könnte von Meadowbank weitere Impulse erhalten

Der kanadische Goldförderer hat seine Krise hinter sich gelassen. Die jüngste Anhebung der Produktionsprognose für 2012 zeigt, dass der Pessimismus zuvor zu groß war. Dabei sorgt mit Meadowbank ausgerechnet ein Projekt für gute Stimmung, das zuvor ein großer Belastungsfaktor war.

Stornoway Diamonds meldet 26,1 Mio. Karat vom Qilalugaq-Projekt

Der Explorer Stornoway Diamonds (WKN A1H7ZR) hat am gestrigen Dienstag die erste, dem kanadischen Bergbaustandard NI 43-101 entsprechende Ressourcenschätzung für sein Diamantprojekt Qilalugaq in Nunavut vorgelegt. Die Ressource in der Kategorie geschlussfolgert beläuft sich demzufolge auf 26.1 Mio. Karat.

Goldproduzenten legen sehr unterschiedliche Quartalsergebnisse vor

In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Goldfirmen ihre Zahlen für das letzte Quartal 2011 vorgelegt – und die Anleger daran erinnert, dass der Goldabbau ein hartes Geschäft ist und viel schief gehen kann. So präsentierten beispielsweise vier der größten Goldproduzenten sehr unterschiedliche Ergebnisse.

Analysten erwarten weitere Uranakquisitionen in Saskatchewan

Die Übernahme des Uranjuniors Hathor Exploration (WKN 936334) ist so gut wie abgeschlossen, da der Bergbaugigant Rio Tinto (WKN 852147) mittlerweile den Großteil der Aktien erworben hat. Doch es gibt zahlreiche weitere Akquisitionsziele dort im Athabasca Bassin in Saskatchewan meinen die Analysten von Dundee Capital Markets. Und da Rio Tinto gezeigt habe, dass es zu einem großen Player in der Region aufsteigen wolle, wäre man nicht überrascht, sollten einige weitere Deals folgen.

Sabina Gold & Silver kann Goldressource auf Black River deutlich steigern

Die kanadische Sabina Gold & Silver (WKN A0YC9U) hat ihr Goldprojekt Black River in Nunavut mit der Hinzufügung der Umwelt-Lagerstätte aufgewertet, die man erst vor etwa einem Jahr entdeckt hat.

Prergrine Diamonds entdeckt drei neue potenzielle Diamantvorkommen

Die in Vancouver ansässige Peregrine Diamonds (WKN A0JC1R) hat auf ihrem Chidliak-Porjekt auf Baffin Island im kanadischen Nunavut drei neue Kimberlitschlote entdeckt. Das Unternehmen hat seit April 15 Ziele erbohrt und dabei ach Kimberlite entdeckt – damit verfügt Chidliak nun über insgesamt 58 dieser Strukturen.

Sabina Silver & Gold verkauft Hackett River-Projekt an Xstrata

Die kanadische Sabina Gold and Silver (WKN A0YC9U) verkauft ihr Hackett River-Projekt, ein großes, polymetallisches Vorkommen in Nunavut, an den Bergbauriesen Xstrata. Die Unternehmen unterzeichneten eine endgültige Vereinbarung, derzufolge Xstrata unter anderem 50 Mio. Dollar in bar zahlt, Sabina eine Teil-Royalty an einer möglichen Silberproduktion auf Hackett River überlässt und zusagt, innerhalb von vier Jahren mindestens 50 Mio. Dollar in Explorationsarbeiten zu stecken.

Positiver Trend bei Agnico-Eagle Mines dürfte sich im vierten Quartal fortsetzen

Nur noch eine Mine muss optimiert werden, nachdem man mit fünf anderen bereits erfolgreich war. Die Ergebnisse des dritten Quartals, die Agnico-Eagle Mines (WKN 860325) Ende vergangener Woche vorlegte, wiesen eine Rekordgoldproduktion für die Minen Meadowbank, Goldex, Kittila und Pinos Altos aus. Pinos Altos allerdings, im Norden Mexikos gelegen, benötigt noch etwas Arbeit. Darüber hinaus verfügt Agnico noch über zwei Minen in Quebec, das Flagschiffprojekte LaRonge und die Lapa-Mine.

Der nächste chinesische Staatskonzern kauft sich in kanadisches Rohstoffprojekt ein

Die in Staatsbesitz befindliche chinesische Xinxing Pipes Group Co Ltd teilte heute mit, dass man plane, bis zu 1 Mrd. USD in ein kanadisches Eisenerzprojekt zu investieren. Damit schließt sich Xinxing einer ganzen Reihe anderer chinesischer Unternehmen an, die über Beteiligungen oder Übernahmen im Ausland den gigantischen Rohstoffhunger des Reichs der Mitte zu stillen.

Agnico-Eagle Mines übernimmt Milliardenprojekt

Der Goldproduzent Agnico-Eagle Mines (WKN 860325) will in einem Groß-Deal sämtliche Aktien des kleineren Rivalen Comaplex Minerals erwerben. Beide Unternehmen hätten eine grundsätzliche Einigung über die Übernahme getroffen, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft. Aktionäre von Comaplex sollen 0,1576 Anteilsscheine von Agnico-Eagle Mines erhalten.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)