Freitag, 24.02.2017

Tag-Archiv für ‘Spanien’

Almonty Industries – Wolframmine Sangdong vollständig genehmigt!

Mit durchweg positive Neuigkeiten wartet zu Jahresbeginn der Wolframproduzent Almonty Industries (WKN A1JSSD / TSX-V AII) auf. Das Unternehmen meldet, dass man die letzte, ausstehende Oberflächennutzungsgenehmigung für die Sangdong-Mine erhalten hat, sodass es nun möglich ist, den Bau der Verarbeitungsanlage sowie den Bau einer Straße und die Umleitung eines Flusses in Angriff zu nehmen. Damit sei Sangdong vollständig genehmigt, so Almonty.

Almonty Industries stockt Beteiligung an spanischem Wolframprojekt auf 51% auf

Jetzt ist es amtlich: Almonty Industries (WKN A1JSSD / TSXv AII) einer der größten Wolframproduzenten weltweit außerhalb Chinas, hält jetzt die Mehrheit an dem Zinn- und Wolframprojekt Valtreixal in Spanien. Das Unternehmen hat seinen Anteil an Valtreixal durch eine abschließende Zahlung von 300.000 Euro auf 51% aufgestockt und damit für die Mehrheitsbeteiligung insgesamt 1,4 Mio. Euro gezahlt.

Almonty hat zudem die Option, die bis zum 24. Dezember dieses Jahres ausgeübt werden muss, auch die restlichen 49% an dem Projekt zu erwerben, indem man über die folgenden 30 Monate weitere 2,25 Mio. Euro in drei Raten von jeweils 750.000 Euro zahlt. Valtreixal verfügt über angezeigte und geschlussfolgerte Wolframressourcen von insgesamt 3.582.750 MTU sowie nachgewiesene und wahrscheinliche Reserven von 866.660 MTU (WO3 Äquivalent). Ebenfalls in Spanien verfügt Almonty über die bereits seit Längerem produzierende Mine Los Santos.

Mit dem Erwerb der Mehrheit an dem Projekt demonstriert Almonty, nach Aussage von CEO Lewis Black, den Wert, den das Unternehmen dem Valtreixal-Projekt innerhalb seines Portfolios beimisst. Man arbeite daran, so Herr Black weiter, die restlichen 49% an dem Projekt zu erwerben und das Projekt so weiter zu entwickeln, dass die nötigen Genehmigungen 2018 eingeholt werden können.

Eine weitere Übernahme, an der Almonty derzeit arbeitet, ist die der australische ATC Alloys, mit der man Zugriff auf die größte Ferrowolframproduktionsanlage außerhalb Chinas, die Vinh Bao-Anlage in Vietnam erhalten will.

Im Zuge dessen hat man wie angekündigt eine Finanzierung in Höhe von 1,5 Mio. CAD abgeschlossen. Dazu wurden 5 Mio. Aktien zum Kurs von 0,30 CAD je Aktie ausgegeben. Damit ist die erste Hürde auf dem Weg zur Übernahme von ATC genommen.

Almonty Industries – Auslagerung der Wolfram Camp-Mine soll zusätzlichen Aktionärswert schaffen!

Die kanadische Almonty Industries (WKN A1JSSD / TSXv AII) gehört schon jetzt zu den größten Wolframproduzenten außerhalb Chinas, mit produzierenden Minen und sehr viel versprechenden Entwicklungsprojekten in Spanien, Südkorea und Australien. Jetzt hat das Unternehmen einen unserer Ansicht nach klugen, strategischen Schachzug vorgenommen und eine Vereinbarung getroffen, die australische Wolfram Camp-Mine in eine andere Gesellschaft „auszulagern“.

Almonty Industries – Potenzieller Gewinner der Marktkonsolidierung?

Überrascht hat es wohl die Wenigsten, dass der Wolframproduzent Almonty Industries (WKN A1JSSD) im Fiskaljahr 2014/2015 Verlust geschrieben hat. Denn es war abzusehen, dass der schwache Wolframpreis – insbesondere in Form von Abschreibungen auf bestehende Minen und Reserven– seinen Tribut fordern würde. Und dennoch stehen die Chancen unserer Ansicht nach gut, dass Almonty zu den Gewinnern der Konsolidierungsphase gehören könnte.

Deutsche Rohstoff-Beteiligung sichert sich eines der größten Wolfram-Projekte weltweit

Ende vergangenen Jahres verkaufte die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) ihre australische Wolfram-Mine an die kanadische Almonty Industries (WKN A1JSSD) – und nahm eine Abschreibung auf die Aktivitäten in diesem Bereich vor. Das könnte sich im Nachhinein als kluger Schachzug erweisen.

Grexit/Eurozone - Europa lass dich nicht erpressen

Liebe Leserin, lieber Leser, Eine bittere Enttäuschung ist das Votum der Griechen vom Sonntag. Eine Absage an all das was Europa sein sollte, aber augenscheinlich nicht ist. Es ist auch nicht die Demokratie die gestern obsiegt hat, sondern die Polemik. Ob nun Torheit vor Strafe schützen wird? Und ist es wirklich die Aufgabe von Deutschen, Spaniern, Niederländern, Österreichern, Finnen und Esten, das zu entscheiden?

Almonty Industries leitet Konsolidierung des Wolframsektors ein

Nach Ansicht der Experten von Hallgarten & Company ist der geplante Zusammenschluss von Almonty Industries (WKN A1JSSD) und Woulfe Mining (WKN A1CTE1) genau das, was die Branche braucht. Denn damit würde nicht nur ein größerer Player auf dem Wolframmarkt entstehen, sondern auch ein Auslöser für die lang erwartete Konsolidierung des Sektors, hieß es.

Gold nach Aktien-Crash im Aufwind

Der Goldpreis verbuchte im gestrigen US-Handel deutliche Gewinne. Laut Experten war das auf Short-Eindeckungen im Futures- und Schnäppchenjäger am Cash-Markt zurückzuführen. Hinzu kam Nachfrage nach dem gelben Metall als Sicherem Hafen, da die US-amerikanischen und europäischen Aktienmärkte einbrachen.Am Spotmarkt beschloss der Goldpreis den gestrigen US-Handel fast 13 USD höher bei 1.203 USD pro Unze. Im frühen europäischen Handel geht es weiter aufwärts auf derzeit rund 1.207 USD je Unze.

WM - jetzt wird’s ernst…

Die Wahrscheinlichkeit ist geradezu zwingend. Brasilien wird Fußballweltmeister. Die Seleção hat bisher die meisten Titel gewonnen (fünf). Hinzu kommt der Heimvorteil: Das ausrichtende Team gewann 25% aller Weltmeisterschaften seit 1930. Dazu kommt der Amerika-Vorteil: Die Weltmeister auf dem amerikanischen Kontinent hießen bisher Brasilien (3x), Argentinien und Uruguay (je 2x).

Gold - EZB und US-Arbeitsmarkt dürften Preisentwicklung bestimmen

Diese Woche dürfte das mit Spannung erwartete Treffen der Europäischen Zentralbank die Entwicklung am Goldmarkt bestimmen. Es wird allgemein erwartet, dass die EZB Maßnahmen ergreift, um die anhaltend niedrige Inflation und das geringe Kreditvergabewachstum in der Eurozone zu bekämpfen.

Große FX-Bewegung steht bevor

FX steht für „Foreign Exchange”. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt dar. 40 Prozent der Devisengeschäfte laufen über London, 18 Prozent über New York.

Goldpreis - Moderate Korrektur nach jüngster Rallye

Der Goldpreis beendete den gestrigen US-Handel mit moderaten Verlusten. Eine Korrektur nach den deutlichen Gewinnen von Freitag und Montag. Der Anstieg des Euro gegenüber dem absackenden US-Dollar half, den Verkaufsdruck zu begrenzen. Gold schloss so am Spotmarkt bei 1.307,90 USD pro Unze.

Ronald Stöferle - Ich sehe Gold bei 2.300 Dollar

Bei den von der Nachrichtenagentur Bloomberg geführten Goldanalysten gehört Ronald Stöferle, Partner und Investment-Manager bei der Incrementum Liechtenstein, zu den optimistischsten seiner Zunft. Mit ihm sprach pro aurum über negative Realzinsen, finanzielle Repression und natürlich über die weiteren Perspektiven des gelben Edelmetalls.

Eisenerz-Junior Solid Resources holt Rohstoffgiganten Glencore Xstrata an Bord

Die Fusion des Rohstoffhändlers Glencore und des Minengiganten Xstrata zu Glencore Xstrata (WKN A1JAGV) wurde im Mai nach mehr als einem Jahr zäher Verhandlungen abgeschlossen. Das Hin und Her und die Anforderungen der Behörden, nicht zuletzt aus China, könnten mit dazu geführt haben, dass dem neuen Rohstoffriesen ein viel versprechendes Eisenerzprojekt in Spanien durch die Lappen ging. Das sichert sich der nur wenigen Anlegern bekannte Junior Solid Resources (WKN A0BLQQ).

Petaquilla Minerals: Ein profitabler Goldproduzent mit aussichtsreichen Projekten

Im Rahmen unseres Besuches auf dem European Gold Forum in Zürich hatten wir die Gelegenheit mit Petaquilla Minerals (TSX: PTQ, WKN: A0D) zu sprechen. Petaquilla Minerals ist ein etabliertes Goldbergbauunternehmen, das eine produzierende Goldmine in Panama betreibt. Die 100-prozentige Molejon Goldmine erreichte die kommerzielle Produktion im Januar 2010 und betreibt derzeit eine Mühle mit einer Kapazität von 3.000 Tonnen pro Tag.

Sind Bitcoins wertvoller als Tulpen?

Wir berichteten das erste Mal über die Cyber-Währung Bitcoin im Sommer 2011 im Rahmen einer Wellenreiter-Kolumne: http://tinyurl.com/5w5gdrs. Aktuell befindet sich der Wechselkurs oberhalb von 200 Dollar für einen Bitcoin.

Inment Mining erwartet 2013 niedrigere Zinkproduktion

Der kanadische Industriemetallproduzent Inmet Mining (WKN 873251) hat seine Produktionsprognose für das vergangene Jahr erfüllt. 2013 rechnet man mit einer Kupferproduktion auf ähnlichem Niveau, geht aber davon aus, dass der Zinkausstoß um rund 10% fallen wird.

Der Euro als Goldstandard

In der NZZ-Printausgabe vom 23. November erschien unter der Überschrift “Eine öster-reichische Verteidigung des Euro” ein Artikel von Jesus Huerta de Soto. Der Autor vertritt die Ansicht, dass der Euro mit der Abschaffung von Wechselkursen quasi die Funktion eines Goldstandards übernommen hat.

Griechenland - das ewige und langweilige Trauerspiel

Ich will Sie nicht langweilen mit einem so altbackenen Thema wie Griechenland, wo doch Frankreichs Probleme eigentlich viel wichtiger sind. Aber mal ehrlich: geht Ihnen das nicht langsam auch auf den Zeiger? Jedes Mal der gleiche Schmu, wenn Griechenland mal wieder eine frische Geld-Tranche braucht.

Kaputtsparen

Kaputtsparen” hat alle Chancen, zum Wort des Jahres 2012 gewählt zu werden. DGB-Chef Michael Sommer sagte im Deutschlandradio angesichts des laufenden Generalstreiks in Südeuropa: Die Euro-Krisenländer würden “kaputtgespart”. Auch bei Politikern schuldenbeladender deutscher Kommunen ist dieses Wort mehrheitsfähig.

Übernahmegebot von Inmet für Petaquilla Minerals ergebnislos abgelaufen

Die Luft ist erst einmal raus: Das feindliche Übernahmegebot von Inmet Mining (WKN 873251) für den Goldproduzenten Petaquilla Minerals (WKN A0DKMR) ist abgelaufen, ohne dass ein Deal zustande kam.

Es wird Zeit für einen Neuanfang

Die Preise für Uran sind auf einem Zwölf-Monats-Tief angekommen. Experten glauben jedoch, dass die Zeit zum Einstieg jetzt reif ist.

CIBC World Markets – Goldpreis von 2.200 USD nicht mehr fern

Die Analysten von CIBC World Markets sehen Gold und Silber jetzt positiver und sind der Ansicht, dass die Zeit für interessierte Anleger fast gekommen ist, sich zu engagieren, um einen möglichen saisonalen Anstieg mitzunehmen.

Right on Target

Am 25. Februar 1985 machte der Spiegel mit dem Titelblatt “Superdollar” auf. Die Ein-Dollar-Note als Superman traf das Multi-Dekaden-Hoch fast bis auf den Tag genau. An jenem Tag war der Wert des Euro/Dollar (umgerechnet von DM/Dollar) auf 58 Cents gefallen.

Einkommensverteilung in Europa

Für Europa habe ich hier eine äußerst interessante Grafik für Sie gefunden, welche den Gini-Koeffizienten der verschiedenen europäischen Länder im Vergleich aus dem Jahr 2010 zeigt:

Spanische Regierung leitet angeblich rechtliche Schritte gegen Edgewater ein

Der kanadische Goldexplorer Edgewater Exploration (WKN A1H6GN) könnte möglicherweise vor einer Strafverfolgung in Spanien stehen, berichten Medien. Das Unternehmen verwende angeblich stark umweltschädliche Technologie auf seinem Goldprojekt Corcoesto in der Region Galizien.

Der letzte Kreditgeber

„Einen letzten Kreditgeber sollte es zwar geben, aber man sollte sich seiner Gegenwart nie sicher sein können. Eile immer zu Hilfe, um unnötige Deflation zu vermeiden, aber lasse immer offen, ob die Rettung noch rechtzeitig oder überhaupt noch kommen wird, damit die anderen Spekulanten, die Banken, Städte und Staaten vorsichtig werden.”

Sommerloch

Heute habe ich wieder einen hoch interessanten und amüsanten Gastbeitrag meines Kollegen Martin Stephan für Sie: Viel Vergnügen beim Lesen…

Schuldenkrise - ‘Der große Knall kommt erst noch’

Griechenland, Spanien, Irland, Portugal - die Probleme in der Europeripherie treibt die Eurozone langsam aber sicher an ihre Belastungsgrenze. Eine Implosion der Währungsgemeinschaft ist zu befürchten. “Die akute Krise wird sich weiter verschärfen”, fürchtet Dr. Seibold von Seibold Capital. Harald Weygand von godmodetrader kann dem nur beipflichten: “Der große Knall kommt erst noch”. Der eher pessimistische zweite Teil von Kutzer’s Börsenwelt auf Börse Stuttgart TV.

Kupfer - Hoffnungen auf chinesische Konjunkturprogramme

Mit der Hoffnung auf weitere stimulierende Maßnahmen für die chinesische Konjunktur könnte sich für den Kupferpreis neuer Schwung nach oben ergeben. Aber auch die Sorgen um Europa spielen derzeit eine große Rolle am Markt und belasten die Kursentwicklung des Metalls.

Goldpreis profitiert von Hoffnung auf Stimulusmaßnahmen, Sorgen um Spanien und Griechenland

Nachdem der Goldpreis den ersten Handelstag der Woche noch knapp unter der Marke von 1.600 USD pro Unze beendete, hat er am Dienstag deutlich zugelegt und notiert am heutigen Mittwoch bei aktuell rund 1.612 USD je Unze. Sorgen um Spanien und Griechenland und die Hoffnung auf ein weiteres Stimuluspaket in den USA führten zu dem Anstieg.

Worauf Vertrauen? Comics?

Sie haben’s wieder geschafft. Angie und die übrigen Häuptlinge haben auch das durch die EZB seit letztem Dezember mühsam und teuer erarbeitete Vertrauen wieder komplett verspielt. Zugleich sind die Amis sauer, weil sie glauben, das wir ihre ebenfalls mühsam und teuer erarbeitete Konjunkturerholung abwürgen. Im ewigen Chaos der großartigen Dienstleistungsgesellschaften des “westlichen Modells” fragen sich eben jene Bewohner der westlichen Hemisphäre nicht zu Unrecht, worin sie überhaupt noch Vertrauen haben sollen.

Xstrata - Argentinien sorgt für Unmut

Die Aktionen der argentinischen Präsidentin werden in Wirtschaftskreisen genau beobachtet. Ihre jüngsten Aktivitäten könnten künftige Investitionsentscheidungen beeinflussen.

Ein Resümee nach 2 Jahren Europa

Heute möchte ich zuerst ein wenig in die Vergangenheit blicken. Denn ich habe mir heute mal wieder die Zeit genommen ein paar alte Beiträge die ich hier im Rohstoff Daily verfasst hatte zu lesen.

Konjunkturdaten - Wochenrückblick 30.04.-07.05.2012/Deutschland/Europa

Deutschland - Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, sind die Einzelhandelsumsätze im März nominal um 1,3% gegenüber dem Vormonat, nach einem Plus von 0,1% im Vormonat m/m gestiegen. Real zogen die Umsätze um 0,8% an, nach einem Rückgang um 0,9% im Vormonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Umsätze nominal um 4,5%, nach +4,3% im Vormonat y/y und real um 2,3%, nach +2,1% im Vormonat y/y.

Gold - Keine Rekorde in Sicht

Die Entwicklung des Goldpreises hängt stark von der Entwicklung der europäischen Schuldenkrise ab. Neue Rekorde erscheinen jedoch unwahrscheinlich.

Konjunkturdaten - Wochenrückblick 16.04.-23.04.2012, Europa

Heute gibt es wieder den Überblick über die Konjunkturdaten: Konjunkturdaten Wochenrückblick 16.04.-23.04.2012

Newmont -Conga bleibt ein Problem

Der zweitgrößte Goldproduzent der Welt hat Probleme in Peru. Eine unabhängige Kommission muss eine wichtige Entscheidung treffen. Daran hängen hohe Investitionen.

Konjunkturdaten Wochenrückblick 06.02.-10.02.2012: Europa

Deutschland - Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, sind die deutschen Reallöhne um im Jahr 2011 um 1% gegenüber 2010 gestiegen, nach +1,5% in 2010. Die Nominallöhne stiegen um 3,3% in 2011 gegenüber 2010.

Konjunkturdaten Wochenrückblick 23.01.-27.01.2011.: Europa

Deutschland: Wie die Bundesbank im aktuellen Monatsbericht bekannt gab, geht sie für den Beginn des Jahres 2012 von einer Seitwärtsbewegung der deutschen Wirtschaft aus, nachdem das Wirtschaftswachstum im 4.Quartal 2011 möglicherweise sogar einen Rückgang zu verzeichnen hat. Dafür zeichnet der Rückgang der Aufträge der Industrie verantwortlich, hingegen sollte die Bauwirtschaft von einer hohen Nachfrage profitieren.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)