Samstag, 25.02.2017
Aussichtsreicher Markt

Tiger Resources nimmt Kobaltförderung auf Kipoi ins Visier

Die Ausgangslage für Kobaltproduzenten ist vielversprechend. Das Metall ist für viele Industrien strategisch enorm wichtig. Einsatzbereiche sind unter anderem Legierungen und auch Lithium-Ionen-Batterien, die die Energie für viele mobile Geräte wie Smartphones oder Laptops aber vor allem auch im Bereich Elektromobilität liefern.

Die Verarbeitungsanlagen auf dem Kipoi-Projekt von Tiger Resources

Die Verarbeitungsanlagen auf dem Kipoi-Projekt von Tiger Resources

Und die Nachfrage steigt - das weiß auch Tiger Resources (WKN A0CAJF / ASX TGS). Das australische Unternehmen will daher für sein Kipoi-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo zusätzlich zur bereits laufenden Kupferproduktion eine Förderung von Kobalt in Angriff nehmen.

Derzeit kommt Tigers Kipoi-Projekt auf 40.400 Tonnen an Kobaltreserven in den Kategorien „Measured & Indicated", weitere 5.600 Tonnen sind in die Kategorie „Inferred" eingestuft. Auf dem nahegelegenen Projekt Sase Central sind weitere 5.000 Tonnen Kobaltreserven als „Indicated" und 1.000 Tonnen als „Inferred" eingestuft.

Bevor man den Rohstoff auf den Projekten allerdings fördern kann, stehen Studien an, ob dies auch wirtschaftlich vonstattengehen kann. Die Australier haben Mintrex Pty Ltd mit einer Studie beauftragt, die Wirtschaftlichkeit einer Kobaltförderung auf Kipoi zu bewerten. Die Studie werde rund drei Monate benötigen und soll neben den Ergebnissen zu möglichen Produktionswegen auch Empfehlungen für zukünftige metallurgische Testarbeiten enthalten, kündigt Tiger Resources an. Angaben zu den Studienkosten macht das Unternehmen nicht.

Die Aktie von Tiger Resources hat den heutigen Handel an der australischen Börse mit 0,045 AUD und einem Kursgewinn von 2,27 Prozent beendet.






Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Mehr zum Thema:

Leserkommentare

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst freigeschaltet werden müssen. Bitte nicht erneut absenden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

© GOLDINVEST Media GmbH, Dorotheenstr. 54, 22301 Hamburg  | Alle Rechte vorbehalten
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise, die Datenschutzbestimmungen und das Impressum.
rss Einträge(RSS) rss Kommentare (RSS)