Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Erst vor Kurzem wurde der australischen Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) eine große Ehre zuteil: Das Unternehmen wurde Gründungsmitglied des Graphene Engineering & Innovation Centre (GEIC) der Universität von Manchester, die im Feld der Graphenforschung weltweit führend ist.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Der kanadische Batteriemetallexplorer Maxtech Ventures (CSE MVT / Frankfurt M1N) verfügt, wie wir bereits berichteten, über ein vielversprechendes Manganprojekt in Matto Gross, Brasilien. Das Unternehmen hat sich aber vor einiger Zeit entschieden auch auf ein weiteres Metall zu setzen, das für die Herstellung von Speicherlösungen verwendet wird: Vanadium.

Nun teilt Maxtech brandaktuell mit, dass man die entsprechenden Dokumente für den Erwerb von zwei Vanadium-Claims im brasilianischen Bundesstaat Bahia eingereicht hat. Die Einreichung beim Departamento Nacional de Produção Mineral (DNPM) erfolgte bereits am 20. Juli und bezieht sich auf eine Gesamtfläche von rund 3.500 Hektar im Osten von Bahia.

Sie liegen rund 250 Kilometer südwestlich von Salvador und 813 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Brasilia. Besonders interessant ist, dass die Maxtech-Claims in der Nähe der produzierenden Vanadiummine Maracás Menchen sowie der Campbell-Lagerstätte liegen, die von Largo Resources (WKN A12DVC) entwickelt wird. Largo ist ein in Toronto ansässiges Unternehmen, das sich auf die Produktion von Flockenvanadium, hochreinem Flockenvanadium und hochreinem Vanadiumpulver konzentriert.

Maxtech hat bereits ein Vanadiumexplorationsteam zusammengestellt, das daran arbeiten soll, weitere, potenzielle Vanadiumlagerstätten in anderen interessanten Bereichen Brasiliens zu identifizieren, in denen das Unternehmen bereits hochgradige Mangan-Assets besitzt. Maxtech stellt derzeit ein formelles Due Diligence-Programm zusammen und wird das geologische Team vor Ort daransetzen, einen Bericht über die Claims zu verfassen, sobald die Genehmigungen von der DNPM vorliegen.

Peter Wilson, CEO von Maxtech Ventures, wies darauf hin, dass neue Generationen von Batterien Mangan und Vanadium als die strategischen High-Tech-Minerals der Zukunft positionieren würden. Die von Largo Resources identifizierte und erfolgreich in der Region abgebaute Vanadiummineralisierung sowie die aktuellen Assets des Unternehmens in Brasilien hätten Bahia zum nächsten, logischen Schritt für Maxtech gemacht, so Wilson weiter. Man freue sich schon darauf, zusätzliche Claims mit potenzieller Vanadiumvererzung auch in anderen Regionen zu erwerben.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Maxtech Ventures halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen Maxtech Ventures im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Maxtech Ventures steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Maxtech Ventures profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Erst vor Kurzem hatte der australische Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) gemeldet, dass Konkurrent DGO Gold 5 Mio. AUD in das Unternehmen investiert hat. Wie angekündigt verwendet De Grey dieses frische Kapital, um die Explorationsaktivitäten auf seinem Goldprojekt Pilbara zu beschleunigen. Und meldet heute einen weiteren Treffer!

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Brien Lundin, renommierter Herausgeber des Gold Newsletter, sieht eine große Chance im von US-Präsident Trump angezettelten Handelskrieg und dem darauf folgenden Rückgang der Industriemetallpreise. Insbesondere der Zinkpreis sei dabei zuletzt unter die Räder gekommen, so Lundin, auch wenn ein Teil des Preisrückgangs auf Sorgen um das Verhältnis von Angebot und Nachfrage zurückgeführt werden könne.

Benutzerbewertung: 3.75 / 5

Jetzt ist es also klar: Aktien von Unternehmen, deren Hauptgeschäft medizinisches Marihuana / Cannabis ist, können an der deutschen Börse auch weiterhin gehandelt werden! Die Deutsche Börse-Tochter Clearstream gab eine entsprechende Mitteilung heraus und führte die betroffenen Unternehmen in einer Liste auf.

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung