Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 16 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die australische FYI Resources (ASX FYI / FRA: SDL) arbeitet mit Hochdruck an einer vorläufigen Machbarkeitsstudie für ihr Kaolinprojekt Cadoux, das die Grundlage für die HPA-Produktion (High Purity Alumina, hochreines Aluminium) des Unternehmens sein soll. Nachdem man zuletzt bereits herausragende metallurgische Gewinnungsraten von >99,9% melden konnte, gibt es nun weitere, vielsagende Neuigkeiten von Cadoux.

Wie FYI nämlich mitteilte, fallen auch die ersten Ergebnisse einer Studie zum Abbau von Abraum und Erz auf Cadoux positiv aus. Abbaustudien sind Teil der Arbeiten an der umfassenderen Vormachbarkeitsstudie und basierend auf deren Fortschritten hat das Unternehmen sich entschieden, die Abbaustudie vorzuziehen, um sie in andere Komponenten der größeren Studie integrieren zu können.

Da FYI davon ausgeht, dass sich das Kaolinprojekt Cadoux von vielen anderen Minenbetrieben darin unterscheiden wird, dass man nur geringe Mengen Material abbauen, daraus aber einen sehr hohen Wert generieren wird, prüft man mit Hilfe der Experten von Orelogy verschiedene Alternativen für die optimale Vorgehensweise beim Abbau.

Ausgehend von den jüngsten Erkenntnissen habe Orelogy festgestellt, dass die beste Vorgehensweise wäre:

- Erz und Abraum auf Kampagnenbasis mit Hilfe von Subunternehmen abzubauen, um die operativen Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Umfang und Häufigkeit dieser Abbaukampagnen soll die Produkteinlagern, Produktqualität, Abraumlagerung und Aushebung der Gruben optimieren

- eine kleine, fest zugeordnete Flotte von Geräten zu etablieren, die die Halden managt und die nötige Produkthandhabung vornimmt. Diese kleinere Flotte würde in einem ähnlichen Zeitplan arbeiten, wie die anderen Crews vor Ort, um die Synergien zu maximieren

- kosteneffiziente Abbaupläne und Abläufe zu entwickeln, die dem ungewöhnlich niedrigen Abbauvolumen entsprechen und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten

- die Investitionsaufwendungen zu minimieren, indem man die natürlichen Vorteile des Standorts nutzt und

- die Möglichkeit zu prüfen, durch Umsätze aus Beiprodukten weiteres Potenzial zu realisieren.

Wie das Unternehmen mitteilte, sei bereits eine Vorgehensweise identifiziert worden, die es FYI erlauben würde, diese Ziele zu erreichen!

Die operativen Parameter von Cadoux deuten nämlich darauf hin, dass man sich auf ein Modell konzentrieren sollte, dass insbesondere auf betriebliche Flexibilität und Kontrolle der Qualität des Ausgangsmaterials abzielt sowie darauf, den Cashflow des Projekts zu optimieren.

Entscheidende Vorteils, die in der Abbaustudie identifiziert wurden sind unter anderem:

- ein Minenplan für den Abbau von rund 240.000 Tonnen pro Jahr (Abraum und Erz)
- Kampagnenabbau / Blockaufbereitung / fortlaufende Verarbeitung
- kleine Geräteflotte für Handhabung und Beiprodukte und damit zusätzliche Umsätze
- mehrere operative Gruben für einen selektiven Abbau sowie Produktqualitätsmanagement
- einzigartiger Minenplan und Aufbereitungszeitplan für sehr geringe Volumina und einen Betrieb mit geringen Kosten
- Infrastruktur und Minenplanung, die eine lange Betriebsdauer der Mine erlauben. (Die aktuelle Ressource reicht für mehr als 50 Jahre Produktion)
- fortschreitende Auffüll- und Wiederherstellungspraktiken, wobei keine Notwendigkeit für eine Abraumhalde erwartet sowie geringer, keine Säure ausbildender Abraum erwartet wird.

Unserer Ansicht nach hat FYI Resources mit dem heutigen Update einen sehr interessanten Einblick in die laufenden Arbeiten an den Studien zum Cadoux-Projekt gegeben. Es lässt sich zumindest erahnen, welche Pläne das Management verfolgt, um den Wert des Projekts zu maximieren. Wir werden natürlich über die weiteren Fortschritte berichten. In Australien jedenfalls kamen die Neuigkeiten gut an. Dort ging es heute fast 14% nach oben auf 0,082 AUD.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kibaran Resources: Ein weiterer Meilenstein für da

Moderne Energiespeicherlösungen sind für die zukünftige Technologiewelt unverzichtbar. Weltweit wird an Verfahren geforscht, die später in Bereichen wie der Elektromobilität o

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Millennial Lithium sichert sich spannendes Projekt

Jüngst waren es zwei Kaufempfehlungen für die Aktie von Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML), die im Fokus standen. Nun kommen wieder hoch interessante Neuigkeiten vom U

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung