Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nicht nur in Deutschland läuft gerade die Hochsaison der Zahlen. Auch in anderen Regionen der Welt berichten Unternehmen, wie das dritte Quartal gelaufen ist. Die kanadische Global Atomic (WKN A2JAQL / TSX GLO) ist dabei keine Ausnahme.

Das Unternehmen, das sowohl im Uran- als auch im Zinkbereich tätig ist, meldet für das dritte Quartal einen Gewinn von 0,8 Millionen Dollar. Das entspricht 0,005 Dollar je Aktie. Der Gewinn wird dabei in einem Joint Venture in der Türkei erwirtschaftet. Hier kommt man auf einen anteiligen Gewinn von 2,2 Millionen Dollar. Die Explorationstätigkeiten in Afrika sind natürlich noch in der Verlustzone. Nach drei Quartalen macht Global Atomic ein Plus von 4,7 Millionen Dollar oder 0,033 Dollar je Aktie. Das türkische Engagement trägt dazu 7,9 Millionen Dollar Gewinn bei.

Bei dem türkischen Projekt hält Global Atomic 49 Prozent an Befesa Silvermet Turkey. Das Joint Venture betreibt eine Wiederaufbereitungsanlage im türkischen Iskenderum. Dort wird der Staub aus Elektrolichtbogenöfen verarbeitet, daraus entsteht hochgradiges Zinkoxidkonzentrat. Dieses Konzentrat wird erfolgreich an Zinkhütten veräußert. Die Kunden sitzen auf der ganzen Welt. Miteigentümer des Joint Ventures und Betreiber der Anlage ist die Befesa Zinc.

Vor wenigen Tagen war das Management von Global Atomic in der Türkei, um ein neues Werk vor Ort zu eröffnen. Die Anlage kann nun 15 Tonnen pro Stunde verarbeiten. Es soll mit Hilfe der neuen Anlage möglich sein, die Zinkproduktion von 30 Millionen Pfund auf 60 Millionen Pfund jährlich zu verdoppeln. Das dürfte sich auch in den kommenden Zahlen niederschlagen.

Für 2020 rechnet man mit einer Durchsatzkapazität von 80 Prozent bis 100 Prozent in der Anlage. Allerdings könnte die Konjunktur zu einem Problem werden. Grundlage der Prognose ist, dass es auf den Stahlmärkten keinen signifikanten Abschwung gibt.

Mit dem Geld aus der Türkei sollen die Schulden des Joint Ventures beglichen werden. In der Folge will Global Atomic wieder zum Dividendenzahler werden.

Auch in Niger macht Global Atomic Fortschritte bei den Uran-Arbeiten. Dort hat man sechs Explorationskonzessionen. Vor allem die Lagerstätte DASA wird derzeit unter die Lupe genommen. Hier möchte man für das vierte Quartal 2020 eine Abbaugenehmigung beantragen. Davon müssen aber noch eine Machbarkeits- und eine Umweltverträglichkeitsstudie durchgeführt werden.

Die Aktualisierung einer Mineralressourcenschätzung macht deutlich, dass im Erdreich von DASA deutlich größere Funde zu erwarten sind. Bei den angezeigten Ressourcen geht es um 56 Prozent auf 101,6 Millionen Pfund eU3O8 (Uranoxid) nach oben. Die Schätzung zu den geschlussfolgerten Ressourcen steigt um 81 Prozent auf 87,6 Millionen Pfund eU3O8 an. Zudem ist die Lagerstätte in Streich- und Fallrichtung offen. Neue Bohrungen könnten die Schätzungen somit weiter erhöhen.

Nicht ganz unwichtig für manche Investoren ist, dass die Handelbarkeit der Aktie weiter erhöht wurde. Seit Mitte Oktober notiert das Papier auch am OTCQX-Markt unter dem Symbol „GLATF“.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Global Atomic halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Global Atomic steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Global Atomic entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Global Atomic profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Merger-Mania im Goldsektor: Das Ende ist noch nich

Es sieht so aus, als könnte sich der Fusions- und Akquisitionsreigen im Goldminensektor fortsetzen, nachdem die Branche Daten von Refinitv Eikon zufolge dieses Jahr bereits De

Nova Minerals: Kursanstieg nach Ergebnissen vom Ne

Einen deutlichen Kursanstieg verbuchen heute die Aktien des australischen Goldexplorers Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA). Das Unternehmen legte die nächsten, positiven Boh

Schwache Arbeitsmarktdaten aus den USA stützen den

Der Goldpreis kämpft sich nach enttäuschenden Arbeitsmarktzahlen aus den USA zunächst wieder in grünes Terrain zurück.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung