253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 4.56 / 5

4.56 von 5 - 9 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die Legalisierung von Marihuana zu medizinischen Zwecken – aber auch als Genussmittel – schreitet unaufhaltsam voran – selbst in den USA. Zuletzt wurde Michigan Anfang November zum zehnten US-Bundesstaat, der Marihuana als Genussmittel legalisierte, während in Utah und Missouri die Wähler mehrheitlich für die Legalisierung von medizinischem Cannabis stimmten. Hier in Europa wurden vor Kurzem Pläne Luxemburgs bekannt, nach medizinischem nun auch Genussmittelmarihuana zu legalisieren. Kein Wunder, dass die Experten von Grand View Research schätzen, dass der globale Marihuana-Markt schon bis Ende 2025 ein Volumen von 146,4 Mrd. USD erreichen könnte!

Der bislang größte Einzelmarkt für Marihuana in den USA ist Kalifornien. Allein die Ausgaben für medizinische Cannabisprodukte werden dort auf 3,4 Mrd. USD geschätzt und die Verbrauchsrate auf über 10,7%. Aber auch Arizona mit Ausgaben von 630 Mio. USD für Medizinalcannabis und einer Verbrauchsrate von mehr als 7% braucht sich beispielsweise nicht zu verstecken. Insgesamt ist in den USA die Verwendung von medizinischem Cannabis in mittlerweile 33 Staaten legalisiert!

NAB Kalifornien

Das ist ein riesiger, immer noch wachsender Markt, von dem natürlich aber auch viele Cannabisproduzenten ihr Stück abhaben wollen. Das Unternehmen, das wir den Lesern von GOLDINVEST.de heute vorstellen, hat einen unserer Ansicht nach sehr intelligenten und strategisch ausgereiften Plan entwickelt, um sich seinen Teil an diesem gewaltigen Markt und dem Zukunftspotenzial zu sichern.

Neuer, innovativer Player im Milliardenmarkt medizinisches Cannabis

Denn Nabis Holdings (WKN A14RQ8 / CSE NAB) - ehemals Innovative Properties - will nicht einfach ein weiterer „Grower“ werden, sondern – wie der Name schon sagt – eine Art Marihuana-Holding!

Das noch junge Unternehmen setzt auf die ausgewiesene Expertise seines in der Marihuana-Branche äußerst erfahrenen Management-Teams (dazu später mehr), um vertikal integrierte Cannabis-Gesellschaften zu identifizieren, die bereits einen hohen Cashflow generieren oder bei denen die Aussicht auf Cashflow innerhalb der kommenden 12 Monate besteht.

Diese Firmen sollen auf die Herstellung von hochwertigem medizinischem Cannabis / medizinischen Cannabisprodukten konzentriert und in einem oder mehreren US-Bundesstaaten tätig sein, in denen nur eine begrenzte Anzahl von Lizenzen vergeben wird. Bei der Auswahl der so genannten „Nabis Opportunities“ stützt man sich insbesondere auch auf die Beziehungen und Kontakte des Nabis-Managements.

Und dann will Nabis eine Mehrheitsbeteiligung an diesen Unternehmen über Zahlungen und bar und Aktien erwerben und seine eigene Expertise einbringen, um die neuen Beteiligungen voranzubringen und bei der weiteren Entwicklung zu unterstützen. Bevorzugt wird dabei, dass die Unternehmen einen größeren Teil der Vergütung in Aktien akzeptieren, damit die Verkäufer mit den bestehenden Aktionären von Nabis auf einer Linie sind.

Und das Unternehmen gibt dabei richtig Gas: Bereits innerhalb der nächsten 120 Tage will man voll investiert und in vier bis fünf Staaten vertreten sein! Kurzfristig bietet sich Nabis eigenen Angaben zufolge bereits die Chance, bei einem Unternehmen zuzuschlagen, das zu den dominierenden Playern seines Marktes gehört und einen Marktanteil zwischen 30 und 60% aufweist! Weitere Staaten, in denen man kurzfristig handeln will sind Arizona, Kalifornien, Massachusetts, Nevada, und Michigan. Aber auch in Israel und den EU sind Beteiligungen angedacht.

NAB MJ Karte

Drastischer Umsatzsprung schon 2019!

Die ersten Deals hat Nabis bereits abgeschlossen und sich Zugriff auf jetzt insgesamt sieben strategisch gelegene Immobilien in Michigan gesichert, die bereits über die kommunale Genehmigung für (Cannabis-) Versorgungszentren in Michigan verfügen. Und Michigan ist einer der größten US-Bundesstaaten, in denen der Verkauf medizinischen Marihuanas bereits zugelassen ist und Cannabis zu Genusszwecken nun ebenfalls legalisiert wird! Angesichts dessen geht Nabis jetzt davon aus, dass schon im laufenden Jahr Umsätze von bis zu 23,4 Mio. CAD und ein EBITDA von bis zu 7,0 Mio. CAD erzielt werden könnten! Noch gewaltiger fällt dann der Sprung ins Jahr 2020 aus. Dann sollen nämlich Umsätze von 97,1 Mio. CAD und ein EBITDA von 29,1 Mio. CAD erwirtschaftet werden!

NAB Revenue EBITDA projections
Quelle: Nabis Holdings

Erfahrenes und erfolgreiches Management

Warum diese Strategie unserer Meinung nach unter anderem Erfolg haben könnte, haben wir oben schon angedeutet. Der Grund ist das Nabis-Management. Denn da ist zunächst CEO Shay Shnet, ein Geschäftsmann mit mehr als 20 Jahren Erfahrung, der zuletzt Mitbegründer und VP Operations bei MPX Bioceuticals war. Und MPX wird in Kürze von iAnthis Capital übernommen – für sage und schreibe 835 Mio. Dollar! In den vergangenen fünf Jahren bei MPX konzentrierte sich Herr Shnet auf den Cannabismarkt Nordamerikas und war dabei behilflich, MPXs Portfolio internationaler Cannabis-Assets aufzubauen. Er war direkt in die Entwicklung, Vermarktung, Einfuhr, Verpackung für den Endverbrauch und den Vertrieb unterschiedlichster Produktreihen eingebunden.

Und auch President und Director Mark Krytiuk, ebenfalls Mitbegründer von MPX, ist bereits sehr erfolgreich im Cannabis-Sektor tätig gewesen. Er war als Vice President für Anbau und Aufzucht bei MPX für die Produktion medizinischen Marihuanas und die Herstellung von Produkten nach pharmazeutischen Standards in ganz Nordamerika verantwortlich. Herr Krytiuk verfügt zudem über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Beratung und Zusammenarbeit mit Kunden bei der Entwicklung ihrer Anbau- und Verarbeitungsanlagen, der Arbeitsprozesse und Ausrüstung sowie in der Zusammenarbeit mit den Regulierungs- und Lizenzierungsbehörden im Bereich der Compliance.

Perfektes Timing?

Für viele Cannabis-Gesellschaften waren zuletzt schwierigere Zeiten angebrochen, die ganz große Euphorie für den Sektor schien fürs Erste verflogen und kommt erst jetzt langsam zurück. Doch das ist die große Chance für Nabis! Denn statt am Höhepunkt des Hypes Höchstpreise zahlen zu müssen, dürften sich nun die angestrebten Deals zu deutlich günstigeren Konditionen tätigen lassen. Und langfristig sind wir – wie eingangs dargestellt – sehr positiv für den Marihuana-Sektor eingestellt.

Moderate Bewertung, hohe Insiderbeteiligung

Aktuell hat Nabis International (unverwässert) rund 95 Mio. Aktien ausstehen und kommt beim aktuellen Kurs von 0,65 CAD damit auf eine Marktkapitalisierung von erst 61,75 Mio. CAD, was wir angesichts der üblichen Bewertungen im Marihuana-Sektor für moderat halten. Mit Abschluss der ersten Deals sollte sich der Kurs deshalb unserer Ansicht nach deutlich steigern können. Erst einmal ausreichend Cash ist jedenfalls vorhanden. Das Unternehmen hat derzeit eigenen Angaben zufolge rund 4 Mio. Dollar in der Kasse. Und die Nabis-Manager glauben offensichtlich selbst an den Erfolg ihres Unternehmens, liegt die Beteiligung von Management und Insidern doch bei hohen 29%!

Auch wenn es sich bei Nabis Holdings (WKN / CSE NAB) um eine sicherlich hoch riskante Spekulation handelt, sehen wir deshalb auch vergleichbar hohes Potenzial. Unserer Ansicht nach stelle Nabis eine intelligente und aussichtsreiche Möglichkeit dar, in den Marihuana-Sektor einzusteigen. Anleger sollten sich aber des Risikos immer bewusst sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nabis Holdings übernimmt Cannabis-Produktionsstätte in Washington State

Ausbruch: Nabis erwartet nach nächster Übernahme Umsatz von 53 Mio. CAD!

Neue Gesetzeslage: Nabis Holdings beteiligt sich an US-CBD-Gesellschaft

Nabis Holdings: Gewaltiger Umsatzsprung kündigt sich an!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nabis Holdings halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Nabis Holdings) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nabis Holdings profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Nabis Holdings entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Empower Clinics: Heritage-Joint Venture soll CBD-S

Wie wir berichteten, hat Empower Clinics (CSE CBDT / FRA 8EC) vor Kurzem eine CBD-Extraktionsanlage in Oregon in Besitz genommen. Um deren Inbetriebnahme zu beschleunigen und

Aurora Cannabis verfehlt selbst bereits gesenkte P

Cannabis-Stocks (by GOLDINVEST) - Marihuana-Schwergewicht Aurora Cannabis (WKN A12GS7 / TSX ACB) enttäuscht mit den Zahlen zu seinem vierten Geschäftsquartal. Das Unternehmen

US-Cannabismarkt 2019 mit Wachstum von 32%

Welches Potenzial noch im US-Cannabismarkt steckt, zeigen jüngste Zahlen von New Frontier Data. Demzufolge soll der legale Marihuanamarkt 2019 ein Volumen von 13,6 Mrd. USD er

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung