253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Jetzt geht es richtig los bei Öl- und Gasexplorer Calima Energy (WKN A2DWL4 / ASX CE1)! Wie das Unternehmen heute mitteilte, wurde die erste, vertikale Bohrung auf dem Projektgebiet in der kanadischen Region Montney erfolgreich abgeschlossen und die Ergebnisse der Bohrkernanalyse sowie der Untersuchung der geologischen Formationen innerhalb des Bohrlochs demonstrieren, dass Calima die Montney-Formation im vollen Umfang angetroffen hat!

Die Bohrung Calima-1 erreichte eine Gesamttiefe von 1.872, 5 Metern und stieß bei 1.559,5 Metern auf die obere Begrenzung der Montney-Formation, die man dann über eine Mächtigkeit von 256 Metern (!) nachweisen konnte. Dabei zeigte sich, dass die lange Vorbereitungszeit sich gelohnt hat, denn das Unternehmen hatte diese Ergebnisse fast punktgenau vorhergesagt (1.562,2 Meter Tiefe und 257,3 Meter).

Und die Daten, die von den Experten von Schlumberger validiert wurden, zeigen auch, dass die Ergebnisse aus Calimas erster Bohrung jenen aus produzierenden Bohrungen auf angrenzendem Gebiet sehr stark ähneln, wie Alan Stein, Managing Director von Calima erklärte. Man habe Zonen mit starken Reservoir-Eigenschaften nachgewiesen, die Erdgas und Erdgaskondensate enthalten. Das sei, so Herr Stein weiter, von großer Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit des Projekts, da die Kondensate aus der Montney-Region in der Regel mit einem Aufschlag zum Rohölpreis der Sorte WTI verkauft werden könnten.

Die Analyse der Daten, die man bei der auf die Bohrung folgenden Untersuchung des Bohrlochs gewann, zeigte zudem, dass Calima innerhalb der Montney-Formation auf drei Zielzonen gestoßen ist (Upper, Middel und Lower), auf die bereits andere Produzenten in der Region abgezielt hatten. Die meisten Horizontalbohrungen im Gebiet direkt südlich zielten dabei auf die Zonen Upper und Middle ab.

Calima Energy Vergleich der Daten aus Bohrung Calima 1 mit produzierender Bohrung von Saguaro
Vergleich der Bohrlochdaten von Calima-1 mit einer Bohrung von Saguaro in 18km Entfernung; Quelle: Calima Energy

Auch von Expertenseite bekommt Calima Bestätigung für die Güte dieser ersten Bohrung, denn Dr. Raphael Wust, Senior Technical Advisor bei AGAT Laboratories in Calgary wies darauf hin, dass die 230 Meter an Bohrkernen, die Calima entnommen hat, fast die gesamte Montney-Formation abdecken und dabei alle bekannten, großen geologischen Einheiten abbilden. Die ersten Ergebnisse aus dem Labor würden u.a. auf zwei Zonen aus dem oberen Bereich mit erhöhten Mengen Erdgaskondensat hinweisen. Der Experte bewertet diese ersten Ergebnisse aus dem noch wenig erkundeten, nördlichen Teil der Montney-Formation als sehr ermutigend.

Calima wird die neu gewonnenen Daten nun verwenden, um die genau Tiefe der zwei geplanten Horizontalbohrungen zu kalkulieren, mit denen das Unternehmen auf die Zonen Upper und Middle abzielt. Beide Bohrlöcher sollen 2.500 Meter lange horizontale Abschnitte haben und die erste dieser zwei Bohrungen ist bereits angelaufen. Die zweite Horizontalbohrung wird direkt im Anschluss an die Fertigstellung der ersten folgen.

Um die Flussraten sowie das Verhältnis von Gas und Kondensat, die aus den Bohrungen in dem von Calima erbohrten Gebiet zu erzielen sind, zu bestimmen, werden Produktionstests der durch Fracturing stimulierten Horizontalbohrungen nötig sein. Spätestens, wenn diese Produktionstests positiv ausfallen, dürfte mit einer Neubewertung der Calima-Aktie zu rechnen sein, wie uns Glenn Whiddon, Executive Chairman des Unternehmens im Video-Interview erläuterte:

Screen Interview glenn

Nachdem die Aktie in Australien heute zwar deutlich positiv, aber nicht überschwänglich auf die Neuigkeiten aus Kanada reagierte, könnten sich risikobereite Anleger immer noch vergleichsweise günstig positionieren. Aber Achtung: Es handelt sich hier um eine Hochrisikospekulation und ein solcher Erfolg ist selbstverständlich nicht garantiert. Auch wenn unserer Einschätzung nach die Chancen angesichts der Ähnlichkeit der Ergebnisse zu denen der Wettbewerber gut stehen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Calima Energy halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Calima Energy) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Calima Energy entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Calima Energy profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Große Chancen: Erster Uran-ETF Kanadas aufgelegt

Horizons ETFs Management (Canada) hat einen Uran-ETF aufgelegt, den Horizons Global Uranium Index ETF. Die Einheiten des neuen ETF werden seit Donnerstag unter dem Symbol HURA

AVZ Minerals: Potenzielle Abnahmepartner erwarten

Ein interessantes Update zu den Arbeiten am Lithiumprojekt Manono, genauer gesagt an der Untersuchung des Pegmatits Roche Dure veröffentlichte heute die australische AVZ Miner

FYI Resources bestätigt hohe Qualität seiner Kaoli

Der angehende HPA-Produzent FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) sieht sich durch die Ergebnisse der jüngsten Bohrungen auf seinem Kaolinprojekt Cadoux in West-Australien bestät

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung