Besuchen Sie auch unser Cannabis-Stocks Portal:
CS Logo

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Seltene Erden-Produzent Lynas (WKN 871899) hat das 1,5 Mrd. AUD schwere Übernahmeangebot von Wesfarmers (WKN 876755) zurückgewiesen. Zu den Bedingungen, die in der Offerte aufgeführt sind, werde man keine Verhandlungen aufnehmen, hieß es.

Wesfarmers, ein Konglomerat mit Sitz in Perth, hatte gestern 2,25 AUD pro Lynas-Aktie geboten. Die Gesellschaft ist der größte Produzent der so genannten Seltenen Erden. Auch die eigenen Aktionäre scheinen Wesfarmers zum Teil die Gefolgschaft zu verweigern. Allein am gestrigen Handelstag verlor das Unternehmen 1,4 Mrd. AUD an Marktkapitalisierung.

Das Gebot von Wesfarmers enthält verschiedene Bedingungen unter anderem, dass die Betriebslizenzen des Unternehmens in Malaysia in Kraft bleiben. Lynas jedenfalls erklärte, dass man nach Rücksprache mit den Beratern des Unternehmens und unter Berücksichtigung der Interessen aller Beteiligter sowie der aktuellen Markt- und Betriebsbedingungen zum dem Schluss gekommen sei, die Offerte zurückzuweisen. Die Aktionäre des Unternehmens müssten keine Schritte unternehmen, hieß es weiter.

Die Wesfarmers Offerte hatte die Lynas-Aktie gestern geradezu explodieren lassen und auch nach der Reaktion von Lynas notiert das Papier weiterhin bei 2,11 AUD und damit rund 35% höher als vor Bekanntwerden des feindlichen Übernahmeangebots.

Die Wesfarmers-Aktionäre stellen die Logik des geplanten Deals in Frage, da Lynas schon seit Jahren Probleme mit den Behörden in Malaysia hat und auch die Bilanz des Unternehmens immer wieder zu wünschen übrigließ.

Lynas besitzt die Mt Weld-Mine in Western Australia und eine Verarbeitungsanlage in Kuantan, Malaysia. Erst Anfang dieses Monats äußerten die Wirtschaftsprüfer des Unternehmens Bedenken über die Aussichten der Gesellschaft – vor allem wegen des Stillstands in den Verhandlungen mit den malaysischen Behörden. Die aktuelle Lizenz für den Betrieb der Anlage in Kuantan läuft Stand jetzt im September aus.

Und Ende vergangenen Monat hatte Lynas erklärt, dass man die Anlage auf Grund behördlicher Widerstände wohl schließen werden müsse. Hinzu kommt, dass die Preise am Markt für Seltene Erden derzeit eher schwach sind. Eigentlich befindet sich das australische Unternehmen aber in einer strategisch hervorragenden Position, da der Markt für Seltene Erden von China dominiert wird und Lynas lange eine der größten – und zeitweilig einzigen - Quellen Seltener Erden außerhalb der Volksrepublik war.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung