253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 3.60 / 5

3.60 von 5 - 5 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Einem neuen Bericht der Nachrichteagentur Bloomberg zufolge steigen die Investitionen in die Entwicklung und Produktion von Batterien für E-Mobile noch rasanter als bislang schon prognostiziert. Laut den Experten soll der Batteriemarkt so 2040 das 200fache des aktuellen Volumens erreichen, wofür ungefähr 620 Mrd. USD an Investitionen nötig seien!

Und das wiederum stützt die von uns bereits gemeldeten Prognosen aus der Branche, dass die Nachfrage nach Batteriegraphit bis 2025 um 700% (!) auf mehr als 800.000 Tonnen pro Jahr steigen könnte. Es herrschen also nahezu perfekte Voraussetzungen für eine Graphitgesellschaft wie die australische Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), die nicht nur daran arbeitet, ihr Epanko-Projekt in Tansania in Produktion zu bringen, sondern auch einen neuartigen, umweltfreundlichen Prozess namens EcoGraf entwickelt hat, um Graphit von dieser und anderen Minen zu batteriefähigem Kugelgraphit weiterzuverarbeiten.

Und gerade von der Forschung am so genannten EcoGraf-Prozess, der zum Beispiel ohne den Einsatz von Fluorwasserstoffsäure auskommt, meldet Kibaran heute entscheidende Fortschritte! Denn wie das Unternehmen mitteilte, konnte das – übrigens in Deutschland durchgeführte – Pilotprogramm erfolgreich abgeschlossen werden. Was auch dazu führte, dass Kibaran EcoGraf für ein international gültiges Patent angemeldet hat.

Aktuell arbeitet man die Ergebnisse der Arbeiten mit der Pilotanlage in eine Machbarkeitsstudie zu diesem Thema ein, die bereits im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde. Diese hatte den Batteriegraphitplänen des Unternehmens bei einer Abzinsung von 10% und einer Kapazität von 20.000 Tonnen pro Jahr einen Nettobarwert von 145 Mio. USD bescheinigt.

Das nun abschließen optimierte Prozessschema hat signifikante technische und kommerzielle Vorteile von EcoGraf erbracht, wobei fortlaufende Tests mit Kunden die Eignung des fertigen Produkts für den Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien sowie fortgeschrittenen Karbonproduktanwendungen in Asien und Europa bestätigten. Damit sieht sich Kibaran jetzt in der Lage, in Zukunft zu einem führenden Hersteller von Batteriegraphit für die Märkte der Elektromobilität und Energiespeicherung zu werden, das nicht mit Fluorwasserstoffsäure behandelt wurde.

Da Automobil- und Batteriehersteller immer stärker darauf bedacht sind, Material aus verantwortlichen und nachhaltigen Quellen zu beziehen, hat EcoGraf nach Aussage des Unternehmens steigendes Interesse potenzieller Kunden auf sich gezogen. Kibaran stellt angesichts dessen bereits die Pläne für einen Betriebsbeginn noch im Jahr 2019 fertig!

Wie gesagt, die Ausgangslage stellt sich für Kibaran Resources derzeit extrem positiv dar. Sollte es dem Unternehmen gelingen, die Produktion von Batteriegraphit mit Hilfe des EcoGraf-Verfahrens tatsächlich schon im kommenden Jahr zum Laufen zu bekommen, wäre man unserer Ansicht nach mit dem richtigen Produkt zur richtigen Zeit im richtigen Markt. Gelänge es dem Unternehmen dann auch noch, die lange anhängige Finanzierung – übrigens unter Beteiligung der deutschen KfW-IPEX Bank – abzuschließen und die Entwicklung von Epanko wieder voranzutreiben, könnte 2019 ein sehr gutes Jahr für Kibaran werden.

Wir weisen allerdings explizit darauf hin, dass es sich hier um eine hoch riskante Spekulation handelt. Anleger, die das zweifellos vorhandene Wertsteigerungspotenzial abschöpfen wollen, sollten sich dessen immer bewusst sein.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag werden, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

ML Gold: Investoren müssen sich umgewöhnen

Plötzlich taucht auf dem Kurszettel ein neuer Unternehmensname auf und Investoren fragen sich: Wer ist das denn? Nicht immer handelt es sich dann um einen Börsengang. Bisweile

Mawson Resources: Rajapalot sorgt wieder mal für A

Die Kette exzellenter Nachrichten vom finnischen Rajapalot-Projekt des Rohstoff-Unternehmens Mawson Resources (TSX MAW / FRA MXR) reißt einfach nicht ab. Die Explorationsarbei

Skeena Resources: Deutscher Investor erhöht Anteil

Vor rund einem Monat haben wir Skeena Resources (WKN A2H52X / TSX-V SKE) erstmals auf unserer Seite vorgestellt. Die Kanadier suchen im „Goldenen Dreieck“ der kanadischen Prov

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung