Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Das dritte Kalenderquartal dieses Jahres ist beendet. Für die Unternehmen beginnt damit die Zeit, eine weitere Jahreszwischenbilanz zu ziehen. Die kommenden Wochen werden an der Börse von Quartalsberichten und Updates zu den operativen Aktivitäten geprägt sein. First Graphite Limited (WKN A2ABY7 / ASX FGR) bildet da keine Ausnahme: Von Seiten des australischen Unternehmens kommen heute Neuigkeiten zu den jüngsten Fortschritten - und das sind einige. Zudem kündigt die Company eine Umfirmierung an: Mit dem neuen Namen First Graphene Limited will man noch deutlicher herausstellen, wo der Schwerpunkt der Gesellschaft liegt: Auf der Hightech-Kohlenstoffmodifikation Graphen.

Beim Aufbau der Produktion sieht man sich im Zeitplan: Der Aufbau des Graphen-Produktionsstandorts, der das Material im kommerziellen Maßstab herstellen soll, steht vor seinem Abschluss. Die Australier gehen davon aus, dass die Bauarbeiten wie geplant noch in diesem Jahr abgeschlossen werden können. Eine gute Nachricht für die Investoren ist die Entwicklung der Baukosten, die unter den veranschlagten Summen liegen! Schon ab dem kommenden Jahr wird die Gesellschaft damit in der Lage sein, Graphenlieferung im kommerziellen Maßstab durchzuführen - ein Schritt in eine neue Phase in der Entwicklung von First Graphite.

Erste Umsätze sind vor allem in Europa zu erwarten: Zusammen mit der University of Adelaide entwickelt First Graphite unter dem Handelsnamen „FireStop” feuerhemmende Materialien, die in der Bauindustrie zum Einsatz kommen sollen. Ein europäischer Hersteller könnte der erste sein, der „FireStop” bei seinen eigenen Produkten einsetzen wird. Dass der Bedarf nach solchen feuerfesten Baustoffen vorhanden ist, hat nicht zuletzt das tragische Brandunglück in London mit vielen Toten in diesem Jahr gezeigt. Bei Thermoplasten hat „FireStop” als Additiv in Tests gute Resultate gezeigt. Experten geben dem Stoff exzellente wirtschaftliche Aussichten auf Basis bisheriger Testergebnisse.

Eine zweite Kooperation von First Graphite mit einer Universität steht ebenfalls vor einem wichtigen Zwischenziel. Gemeinsam mit der Swinburne University of Technology arbeiten die Australier an Batterien der nächsten Generation, bei denen Graphen zum Einsatz kommen soll. Man sei nahe daran, den ersten Prototypen der „BEST Battery” fertig- und vorzustellen. Dessen Premiere soll auf der IDTechEx-Konferenz Mitte November im kalifornischen Santa Clara stattfinden. BEST Battery soll unter anderem blitzschnelle Ladezeiten ermöglichen - so spricht First Graphite vom Aufladen eines Smartphones in weniger als 30 Sekunden bei einer Ladezyklenzahl, die um das Zehnfache besser sein soll als bei derzeit im Einsatz befindlichen Lithium-Ionen-Akkus.

Auch eine dritte Zusammenarbeit der Gesellschaft mit Wissenschaftlern von Universitäten entwickelt sich vielversprechend. Im Fokus stehen diesmal Arbeiten mit der Flinders University am „Vortex Fluidic Device”. First Graphite hält 50 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das das geistige Eigentum an dieser Technologie besitzt - ebenso eine Option, die Beteiligung auf 70 Prozent zu erhöhen. Die Arbeiten bei der Entwicklung dieser Technologie haben überraschende Erkenntnisse zutage gefördert, mit denen die anfänglich geplanten Einsatzgebiete massiv erweitert werden können. Ein Beispiel ist die Produktion von Graphenoxid, die in der Praxis hohe Herausforderungen bereithält, vor allem hinsichtlich der Reinheit des Materials und möglicher Umweltschäden durch benötigte Chemikalien. Hier könnte mit dem „Vortex Fluidic Device” ein Durchbruch geschafft werden, noch aber sind weitere Tests und Entwicklungsarbeiten vonnöten.

Langweilig wird es rund um First Graphite also keinesfalls. Der Rückblick der Company auf die vergangenen Monate zeigt, dass wichtige Entwicklungsschritte für das Unternehmen bevorstehen. Schon in den kommenden Wochen stehen wichtige Meilensteine wie die Konferenz in Kalifornien auf der Agenda. Man darf gespannt sein, wie die Börse auf die dann anstehenden Nachrichten reagieren wird.

Besuchen Sie unsere Webseite: http://www.goldinvest.de
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphite) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphite profitieren.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kibaran Resources: Ein weiterer Meilenstein für da

Moderne Energiespeicherlösungen sind für die zukünftige Technologiewelt unverzichtbar. Weltweit wird an Verfahren geforscht, die später in Bereichen wie der Elektromobilität o

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Kibaran Resources – Graphitprojekt Epanko wird imm

In Tansania macht Kibaran Resources (ASX: KNL / WKN: A1C8BX) auf dem Epanko-Projekt rasante Fortschritte in Richtung Aufnahme der Förderung von Graphiten. Der Rohstoff, der un

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung