Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Es geht los: Die kanadische Broadway Gold Mining (WKN A2DGV2 / TSX-V BRD) hat das erste eigene Bohrprogramm auf ihrem Kupfer-Goldprojekt Madison in der historischen Bergbauregion Butte-Anaconda im US-Bundesstaat Montana angestoßen. Und das könnte schnell zu sehr interessanten Ergebnissen führen.

Denn Broadway will mit dieser ersten Bohrphase, die Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.371 Metern von der Oberfläche aus umfasst, die bereits bekannte, teilweise extrem hochgradige Kupfer- und Goldvererzung, die im Rahmen früherer Bohrungen aus den 1980er bzw. Anfang der 1990er Jahre entdeckt wurde, bestätigen.

Diese historischen Bohrungen wiesen unter anderem mehrere, mächtige Abschnitte von deutlich mehr als 10 Gramm Gold pro Tonne sowie 10,79 Meter mit 24,2 Gramm Gold pro Tonne und 22,56 Meter mit 23,1 Gramm Gold pro Tonne auf. Hinzu kommt ein Abschnitt von 8,47 Metern mit sensationell hohen 40,03% Kupfer (!) und weitere Abschnitte mit mehr als 10% Kupfer.

Broadway wird über diese Bestätigungsbohrungen hinaus aber auch eine mögliche Ausdehnung der Kupfer- und Goldvererzung westlich der vorhandenen untertägigen Abbaustätten und in der Tiefe untersuchen.

Sollte es Broadway gelingen, diese extrem hohen Kupfer- und Goldgehalte zu bestätigen, dürfte das unserer Ansicht nach der Aktie, die sich seit unserer ersten Besprechung Ende November bereits gut entwickelt hat, weiteren, deutlichen Auftrieb geben.

Das wirkliche „Blue Sky“-Potenzial aber sieht das Unternehmen – und wir ebenso – darin, dass die hochgradige Vererzung nahe der Oberfläche die Ausläufer eines so genannten Kupfer- und Goldporphyrs sein könnten. Dieses Potenzial wird Broadway mit Tiefen-IP-Untersuchungen (Induced Polarization) sowie späteren Bohrungen auch von untertage erkunden.

Sollten sich die Anzeichen auf einen solchen Porphyr bestätigen, dürfte sich eine ganz neue Dynamik bei Broadway entfalten. Denn porphyrische Kupferlagerstätten, die in der Regel auch Gold, Silber und Molybdän enthalten, gehören wegen des oft gewaltigen Volumens des vererzten Gesteins von nicht selten 50 bis 100 Millionen Tonnen zu den wichtigsten Metallquellen der Welt! Beispiele für den Abbau solcher Systeme sind unter anderem Chuquicamata in Chile, die größte im Tagebau betrieben Kupfermine der Welt, Bingham in Utah, Cerro Colorado in Panama oder El Chino in New Mexico.

Auch Broadway Mining-Chairman Duane Parnham, ein Schwergewicht der Bergbaubranche, sieht in einer solchen Porphyrentdeckung gewaltiges Potenzial für das Unternehmen. In einem sehr interessanten Interview mit Mining Weekly Online erklärt der Bergbauveteran zudem, warum seiner Ansicht nach jetzt der ideale Zeitpunkt ist, um ein Kupfer- und Goldprojekt in Angriff zu nehmen:

‘No better time in commodity cycle to get into copper/gold’ – Broadway chair

Wir sehen angesichts all dessen gute Chancen, dass sich der Aufwärtstrend bei Broadway fortsetzt und sogar noch an Fahrt gewinnt. Allerdings weisen wir darauf hin, dass es sich hier wie bei allen Explorationsaktien um ein riskantes Investment handelt. Interessierte Anleger sollten sich dessen stets bewusst sein.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

West Red Lake Gold Mines – Was der Deal zwischen L

Nur auf den ersten Blick hat die folgende Nachricht nichts mit West Red Lake Gold Mines (WKN A1J0MZ / CSE RLG) zu tun: McEwen Mining übernimmt in einem Aktiendeal sämtliche An

MYM Neutraceuticals sichert sich künftige Marihuan

MYM Neutraceuticals Inc. (CSE:MYM; FRA: 0MY) aus Vancouver sichert sich mit der Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung von 51% an dem angehenden Cannabisproduzenten Sublime Cult

ML Gold - Spannende Zeiten stehen bevor!

ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) hat einen entscheidenden Schritt zur Aufnahme weiterer Explorationsarbeiten auf dem Goldprojekt Palmetto in Esmeralda County im US-Bundesstaat

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung