Besuchen Sie auch unser Cannabis-Stocks Portal:
CS Logo

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Agrargipsproduzent Centurion Minerals (WKN A1439Y / TSX-V CTN), der das Ana Sofia-Projekt in Argentinien betreibt, hat in dem südamerikanische Land schon länger mit Problemen zu kämpfen. Waren es zunächst schwierige Witterungsbedingungen, die die Nachfrage nach dem Produkt des Unternehmens dämpften, so sind es derzeit die hohe Inflation und mangelnde Verfügbarkeit von Krediten für die Agrarindustrie, welche die Geschäfte belasten. Nun prüft Centurion alternative Geschäftsmöglichkeiten – darunter den Einstieg in den Cannabissektor.

Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat man das Ana Sofia-Projekt in den Standby-Modus vesetzt, bis sich der Markt für Düngemittel normalisiert und wieder Kredite erhältlich sind. Centurion und der operativ tätige Partner Demetra Fertilizantes (DFSA) erwarten, dass dies im Laufe des Jahres der Fall sein wird. DFSA hat mehrere Anfragen von argentinischen Vertriebshändlern erhalten, die Agrargipsdünger an ihre Kunden liefern möchten. Dafür soll DFSA aber den Kunden Kreditfazilitäten von 90 bis 120 Tagen einräumen. Angesichts der durch die hohe Inflation in Argentinien bedingten Unsicherheiten kann DFSA solche Kreditfazilitäten weder bieten noch sicherstellen. Das Unternehmen arbeitet darum mit Vertriebshändlern daran, Kunden zu finden, die in einer temporären Kreditrestriktionen unterliegenden Wirtschaft zahlungsfähig sind.

Was den 7.500 Tonnen umfassende Auftrag eines Vertriebshändlers aus Paraguay betrifft, so bleibt dieser bestehen, gibt Centurion zu verstehen. Es bestehe regelmäßiger Kontakt zwischen DFSA und diesem Vertriebshändler hieß es weiter. Die Agrarwissenschaftler, die dafür verantwortlich seien, den Einsatz des Gipses bei dem entsprechenden Agrar-Kunden zu beaufsichtigen, würden dessen Einsatz weiterhin verschieben, bis sich die regionalen Bedingungen verbessert haben, teilte man außerdem mit.

Strategische Alternative Cannabis

Um in der Zwischenzeit einen Weg zu finden, Aktionärswerte zu schaffen, überlegt Centurion, seine Geschäftsaktivitäten auf den Cannabissektor auszuweiten. Mehrere Cannabis- und Hanfproduzenten aus Argentinien und Uruguay hätten das Unternehmen bezüglich seiner OPTAMAGRO-Abteilung und der Anwendung der verwendeten Düngemittel für freilandkultivierten und im Gewächshaus produziertem Cannabis und Hanf kontaktiert. Centurion hat deshalb bereits einen unabhängigen Agrarwissenschaftler und Rechtsberater mit der Planung der Anwendung des OPTAMAGRO-Produkts beauftrag und gleichzeitig einen detaillierten Überblick über die Gesetze in Argentinien und Uruguay zu Cannabis zu medizinischen sowie Freizeitzwecken in Auftrag gegeben.

Der Geschäftsbereich stattet seine aktuellen Gipsdünger-Produktionsbetriebe mit hochmodernen Satellitenbildaufnahmegeräten sowie Geräten zur Entnahme und Analyse von Bodenproben aus. Optamagro ist für die Beschaffung von Agrargipsdünger sowie anderen organischen Mineralstoffen, Düngemitteln und Saatgut verantwortlich und wird den Einsatz dieser Produkte beaufsichtigen. In den vergangenen zwei Jahren wurden in Argentinien rund 10 Millionen Hektar landwirtschaftliche Nutzflächen von Unwettern und negativen Klimaeinflüssen schwer geschädigt. Mittlerweile wurden mehrere Grunderwerbs- und Profit-Sharing-Projekte identifiziert

Darüber hinaus, so Centurion weiter, habe sich eine Gruppe südamerikanischer Cannabis- und Hanfproduzenten an das Unternehmen gewandt, damit dieses sich eine größere und möglicherweise direkte Beteiligung an deren Geschäftstätigkeiten überlege. Aktuell prüft das Unternehmen diese Geschäftsmöglichkeiten und hat auch schon erste Gespräche mit aufsichtführenden Personen der Provinzen geführt, um die Möglichkeiten zum Einstieg in die direkte Cannabisproduktion zu bewerten.

Die Herausforderungen, denen sich Centurion derzeit im Agrarsektor gegenübersieht, sind groß, das ist nicht zu leugnen. Wir begrüßen es deshalb, dass sich das Unternehmen nach Alternativen umsieht und betrachten die Möglichkeit eines Einstiegs in den Cannabissektor als sehr interessant. Zumal Centurion als Düngemittelproduzent unserer Ansicht nach nicht so weit von diesem Geschäftsfeld entfernt ist wie andere Bergbaufirmen, die überlegen, „in Cannabis zu machen“. Wir werden unsere Leser auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDIVNEST Consulting GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Centurion Minerals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit Centurion Minerals, über die im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Media GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Centurion Minerals nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Mineral Mountain: Horizontalbohrung liefert typisc

Die laufende Horizontalbohrung (ST19-011) auf dem Standard Mine Goldprojekt von Mineral Mountain Resources Ltd. (TSXV: MMV, FRA: M8M) in South Dakota hat in einer Tiefe von 37

Elektromobilität wird Seltene Erden-Nachfrage star

Die steigende Nutzung von Elektromobilen wird die Produzenten der sogenannten Seltenen Erden vor große Herausforderungen bei der Sicherstellung von ausreichend Angebot stellen

Moderne Technik lüftet Geheimnis des berühmten Hom

Homestake! Homestake? Jüngere Investoren werden den Begriff wohl erst bei Wikipedia suchen müssen: Homestake Mining war die erste Bergbaugesellschaft an der New York Stock Exc

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung