Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Es geht weiter: Das aktuelle, auf 20.000 Meter ausgelegte Bohrprogramm des australischen Lithiumexplorers AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) hat kaum begonnen, doch zeichnet sich schon jetzt immer mehr ab, wie gewaltig die Vorkommen des Batteriemetalls auf dem Manono-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo sein könnten!

Denn auch die zweite Bohrung, die AVZ vom gleichen Standort auf dem Roche Dure-Pegmatit wie die Erstbohrung des Programms aber in einem anderen Winkel durchführte, weist eine gewaltige Mächtigkeit auf! Über einen Abschnitt von fast 283 Metern konnte das Unternehmen eine ähnliche Spodumenverteilung erkennen wie bei der vorherigen Bohrung MO18DD001, die mit 295,05 Metern noch etwas mächtiger ausfiel.

Die Kernproben von MO18DD001 sind mittlerweile auf dem Weg ins Labor zur Analyse und die Proben der neuesten Bohrung MO18DD002 sollen in wenigen Tagen ebenfalls auf die Reise gehen. Das bedeutet in absehbarer Zeit sollten erste Lithiumgehalte vorliegen. Sollten diese ähnlich ausfallen wie bei der im vergangenen Jahr durchgeführten Bohrung MO17DD001, die 235 Meter mit sehr hohen 1,66% Li2O erbrachte – und wenig spricht unserer Ansicht nach dagegen –, würde sich abzeichnen, dass Roche Dure allein schon signifikante Lithiumvorkommen beherbergen könnte!

AVZ hat auf Manono mittlerweile drei Bohrgeräte zur Verfügung, Mitte März sollen es dann vier sein und ein weiteres Bohrgerät ist bereits auf dem Weg von Südafrika auf das Projektgebiet. AVZs Executive Chairman Klaus Eckhof geht deshalb davon aus, dass das 20.000 Meter-Bohrprogramm zeitnah abgeschlossen werden kann.

Wichtig an der heutigen Mitteilung des Unternehmens ist auch, dass zu erkennen ist, dass große Abschnitte wenig verwitterten und damit voraussichtlich hochgradigeren Erzes nahe der Oberfläche zu erkennen sind. Denn das hätte laut AVZ positive Auswirkungen bei der Erstellung der ersten Ressourcenschätzung, auf die diese Bohrphase abzielt. Weitere Hinweise, dass dies der Fall sein könnte, liefern bereits zuvor an der Oberfläche entnommene Proben, die bis zu 4,33% Li2O aufwiesen!

Die Anzeichen verdichten sich, dass AVZ schon mit Roche Dure auf eine wahres „Monster“ von Pegmatit gestoßen ist. Allerdings stehen wie erwähnt die Analyseergebnisse der Bohrungen des laufenden Jahres noch aus und niemand kann natürlich garantieren, dass diese tatsächlich vergleichbare Werte erbringen wie die Bohrung aus dem Jahr 2017. Auf jeden Fall steigt nun die Spannung und wir werden natürlich die Analyseergebnisse an dieser Stelle melden, sobald das Unternehmen sie vorlegt.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von AVZ Minerals profitieren.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Millennial Lithium entdeckt gewaltiges Lithiumziel

Der Strom der positiven Nachrichten von den Lithiumprojekten der kanadischen Millennial Lithium Corp. (WKN A2AMUE / TSX-V ML) reißt nicht ab. Hatte das Unternehmen zuletzt mit

Millennial Lithium: Ist das Potenzial in Argentini

Die Chancen, dass Pastos Grandes zu einer großen und erfolgreichen Lithium-Mine wird, werden immer größer. Vieles ist noch Phantasie, manches ist Hoffnung, doch die Indizien u

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Silber Gewinnspiel

SilberFlyer

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung