Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Anfang August hatte die kanadische Giyani Metals (WKN A2DUU8 / TSX-V WDG) nahe der Stadt Otse ein weiteres hochgradiges Manganvorkommen in Botswana entdeckt, das in nur 40 Kilometer Entfernung zu einem früheren Minengelände liegt. Schon erste Proben hatte hohe Mangangehalte von bis zu 67,3% erbracht. Doch die konnte Giyani nun sogar noch toppen!

Denn nun liegen die Ergebnisse einer dritten Charge von Proben vor, die man auf dem Otse- aber auch dem K.Hill-Projekt, die beide Teil der Kanye-Liegenschaft in Botswana sind, entnommen hat. Insgesamt wurden 95 Stichproben entnommen und in einem Labor in Randburg (Südafrika) untersucht.

Und die jetzt veröffentlichten Ergebnisse haben es in sich! Denn die 37 auf Otse entnommenen Proben erbrachten Gehalte von 11,9% bis 76,1% Manganoxid (MnO)! Und letzteres ist der höchste Wert, den Giyani bislang auf dem Kanye-Projekt nachweisen konnte. Damit liegen die Werte im Rahmen dessen, was auf K.Hill entdeckt wurde, auch wenn etwas höhere Werte von Siliziumdioxid im Erz gefunden wurden. Giyani spekuliert darauf, dass es eine Verbindung zwischen Otse und K.Hill gibt, nach der man mit einem in näherer Zukunft anstehenden Bohrprogramm suchen will.

Auch die 58 neuen Proben von K.Hill erbrachten einmal mehr positive Ergebnisse und lagen zwischen 11,9 und 65,6% MnO. Es zeichnet sich also immer mehr ab, dass Giyani hier ein Projekt mit ungewöhnlich hohen Mangangehalten aufgetan haben könnte. Giyani-President Wajd Boubou zeigt sich denn auch erfreut, dass die geochemischen Beweise die Theorie des Unternehmens zur Lithologie und Geologie des Projekts bislang bestätigen.

Natürlich handelt es sich bislang „nur“ um die Ergebnisse aus Oberflächenproben, die erst noch durch Bohrungen bestätigt werden müssen. Doch es zeichnet sich unserer Ansicht nach ab, dass Giyani hier etwas Großes entdeckt haben könnte. Sollte es gelingen, auf Kayne eine so hochgradige Ressource nachzuweisen, wie es die Probeergebnisse andeuten, sollte das dem Unternehmen einen großen Schub geben, wenn man bedenkt, dass Mangan einer der Bestandteile von Lithium-Ionen-Batterien ist, die derzeit auf Grund des erwarteten Booms bei Elektromobilen ganze Rohstoffsektoren beflügeln.

Wir weisen darauf hin, dass den unserer Ansicht nach großen Chancen für Giyani aber immer noch auch erhebliche Risiken gegenüberstehen. Wir halten die Leser von GOLDINVEST auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/goldinvest.de/
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Giyani Metals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Giyani Metals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Giyani Metals profitieren.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Kibaran Resources: Ein weiterer Meilenstein für da

Moderne Energiespeicherlösungen sind für die zukünftige Technologiewelt unverzichtbar. Weltweit wird an Verfahren geforscht, die später in Bereichen wie der Elektromobilität o

Millennial Lithium – Das könnte für einen Push sor

Normalerweise sorgen gute Bohrergebnisse oder Akquisitionen für Phantasie und Impulse bei Rohstoffunternehmen. Doch manchmal können auch Personalien dafür sorgen, dass man gan

Millennial Lithium sichert sich spannendes Projekt

Jüngst waren es zwei Kaufempfehlungen für die Aktie von Millennial Lithium (WKN A2AMUE / TSX-V ML), die im Fokus standen. Nun kommen wieder hoch interessante Neuigkeiten vom U

Zimtu ADVANTAGE

23845800 10155356897539125 4284461406723124281 o

GOLDINVEST Newsletter

Die Redaktion von GOLDINVEST.de hat in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung