Namibia

  • Osino bestätigt Fortsetzung der Vererzung auf Twin Hills Central

    Osino Resources (TSX-V: OSI / FWB: RSR1) weitet das Twin Hills Central Goldprojekt in Namibia durch erfolgreiche Bohrungen systematisch weiter aus. Die gestern veröffentlichten acht Diamantbohrungen haben bestätigt, dass sich die Mineralisierung mindestens über eine Streichenlänge von 800 Metern erstreckt.

  • Osino Resources veröffentlicht Analyseergebnisse für ersten Teil der Ergänzungsbohrungen bei Entdeckung Twin Hills Central in Namibia

    -       Analyseergebnisse von 8 Ergänzungsbohrlöchern bei Twin Hills Central bestätigen Fortsetzung der Mineralisierung über eine Streichenlänge von 800 m

    -       6 der 8 Ergänzungsbohrlöcher durchschnitten eine bedeutsame Mineralisierung, einschließlich eines Bohrlochs mit 1,04 g/t auf 49 m, einschließlich 1,58 g/t auf 16 m und 1,23 g/t auf 16 m

    -       2 Bohrlöcher des Phase-1-Bohrprogramms wurden erweitert, wodurch die gesamte Mächtigkeit der Goldmineralisierung in beiden Bohrlöchern auf 241 bzw. 148 m erhöht wurde

    -      Laufendes Bohrprogramm zielt darauf ab, hochgradigere Ausläufer und Streichenerweiterungen bei Twin Hills Central sowie erste Bohrungen bei Twin Hills West, Belling Dog und Clouds zu
           definieren

    -     Nächste Charge an Bohrergebnissen soll bis Mitte Dezember 2019 eintreffen

  • Osino Resources beginnt im Goldprojekt Twin Hills in Namibia mit den Phase-II-Bohrungen

    - Phase-II-Bohrungen über 10.000 Meter bei Twin Hills werden eingeleitet, zwei Bohrgeräte sind bereits vor Ort

    - Zwei weitere Bohrgeräte sollen noch vor Mitte Oktober in Betrieb gehen
    - Programmschwerpunkt sind Ergänzungsbohrungen (Infill und Stepout) bei Twin Hills Central sowie erste Testbohrungen bei Twin Hills West, Barking Dog und Clouds

    - Das Programm wird noch vor Jahresende 2019 abgeschlossen; die ersten Probenergebnisse werden Mitte November 2019 erwartet

  • Osino Resources: Wird Twin Hills zu einem neuen Golddistrikt in Namibia?

    Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass die jüngsten Entdeckungen von Osino Resources (TSX-V: OSI; FRA: RSR1) auf dem Twin Hills Goldprojekt in Namibia Teil einer wesentlich größeren Struktur sind, deren Ausmaße möglicherweise auf einen neuen Golddistrikt hinweisen könnte.

  • Osino Resources entdeckt hochgradigere Goldzone schon im 4. Bohrloch!

    Es ist für Junior-Explorationsgesellschaften eher ungewöhnlich, einzelne Bohrergebnisse aus einem laufenden Bohrprogramm separat zu veröffentlichen, aber in Ausnahmen kann das gerechtfertigt sein. Nämlich dann, wenn eine Bohrung besonders gut ist und vor allem, wenn sie die zugrundeliegende Explorationsthese weiter massiv unterstützt. Beides ist bei der vierten Bohrung von Osino Resources (TSX.V: OSI, FSE: R2R1) auf seinem Twin Hills Projekt in Namibia der Fall.

  • Osino Resources: Erfolg in Namibia mit australischem Explorationskonzept

    Heye Daun, CEO von Osino Resources Corp. (TSX.V: OSI, FSE: R2R1), spricht deutsch. Der 46jährige studierte Bergbauingenieur hat seine Wurzeln in Namibia und lebt in Kapstadt, wenn er nicht zu Investorengesprächen in Nordamerika oder Europa ist. Heye hat seine Laufbahn klassisch beim Produzenten AngloGold (NYSE: AU) begonnen. Seit 2010 ist er erfolgreich als Unternehmer in börsennotierten Rohstoffunternehmen tätig. Seine 25 Jahre Erfahrung im Bergbau und beim Aufbau von Juniorgesellschaften fasst Heye in dem Satz zusammen: „Ich habe schon auf allen Seiten des Tisches gesessen.“ Seine Erfolge können sich sehen lassen: Mit zwei seiner Projekte schaffte er für sich und seine Investoren den Exit mit Bewertungen von jeweils um die 200 Mio. CAD, einmal in Equador mit Equador Copper & Gold (TSXV: EGX) und zuletzt 2016 in Namibia mit AuryxGold (TSXV: AYX), dessen Otjikoto Goldprojekt heute von B2Gold (TSX: BTG) betrieben wird.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung