Rohstoffaktien

  • Elektromobilität wird Seltene Erden-Nachfrage stark beschleunigen

    Die steigende Nutzung von Elektromobilen wird die Produzenten der sogenannten Seltenen Erden vor große Herausforderungen bei der Sicherstellung von ausreichend Angebot stellen, glauben die Experten von Adamas Intelligence. Mache die Branche weiter wie bisher, werde das zu Angebotsengpässen führen, hieß es.

  • Kibaran Resources bereitet Offtakes für EcoGraph-Prozess vor

    Voraussichtlich bis Januar 2020 will Kibaran Resources (ASX: KNL; FRA: FMK) in laufenden Tests ermitteln, welche unterschiedlichen Qualitäten von Rohgraphit sich am besten für seinen innovativen EcoGraph-Reinigungsprozess eignen. Auf dieser Grundlage will Kibaran dann endgültige verbindliche Kaufverträge (Offtake-Verträge) abschließen, die ihrerseits wiederum eine Voraussetzung für die Fremdfinanzierung sind, die das Unternehmen für sein Downstream-Geschäft anstrebt.

  • Group Ten Metals: Sprott Asset Management beteiligt sich an Finanzierung

    Group Ten Metals (WKN A2AN4B / TSX-V PGE) entwickelt das riesige Stillwater West-Projekt in Montana in unmittelbarer Nähe zu den Platin- und Palladiumminen des Stillwater-Komplexes von Sibanye-Stillwater. Jetzt teilte man mit, dass frisches Kapital aufgenommen wurde, um die Arbeiten voranzutreiben – unter Beteiligung von Sprott Asset Management!

  • Barrick Gold: Starkes drittes Quartal

    Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450) hat die Schätzungen der Analysten übertroffen und die Dividende angehoben. Der kanadische Konzern profitiert von einer gestiegenen Produktion und dem höheren Goldpreis.

  • Kalamazoo: Findet dieser Goldexplorer die nächste Fosterville-Mine?

    Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) dürfte eigentlich jedem Goldanleger, der sich etwas mehr mit dem Thema beschäftigt hat, ein Begriff sein. Das Unternehmen verfügt mit der Fosterville-Mine im australischen Bundesstaat Victoria über eine der profitabelsten Goldminen der Welt. Erst vor Kurzem meldete Kirkland Lake mit den Zahlen für das dritte Quartal für Fosterville eine Goldproduktion von rund 158.000 Unzen – bei einem durchschnittlichen Goldgehalt von 41,8 Gramm Gold pro Tonne!

  • AVZ Minerals geht die nächsten Aufgaben an

    Bei AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) laufen die Arbeiten rund um das Lithium- und Zinnprojekt Manono in der Demokratischen Republik Kongo auf Hochtouren weiter. Mitte Oktober hat man für ein Transportproblem eine Lösung gefunden, man kann dort auf die Unterstützung des Nachbarstaates Tansania setzen. Jetzt geht das Management die nächsten Herausforderungen an.

  • Davenport: Positive Studien leiten nächste Entwicklungsphase ein

    Wichtige Fortschritte in Bezug auf ihre Kaliprojekte in Thüringen meldete vor Kurzem die australische Davenport Resources (WKN A2DWXX / ASX DAV). Wie das Unternehmen bekanntgab, wurden vorläufige technische und wirtschaftliche Studien zu den unbefristeten Bergbaulizenzgebieten Ohmgebirge und Mühlhausen-Nohra im Kalibecken Südharz fertiggestellt – mit positiven Ergebnissen.

  • Kibaran Resources will sich künftig in EcoGraf Limited umbenennen

    Kibaran Resources (ASX: KNL; FRA: FMK) will sich auf der kommenden Hauptversammlung am 29. November nach der 100prozentigen Tochtergesellschaft EcoGraph in „EcoGraph Limited“ umbenennen. Man wolle durch die Namensänderung das Signal an die Investoren und an die späteren Kunden senden, dass das Unternehmen für die verantwortungsvolle und umweltfreundliche Produktion von Batterie-Graphitprodukten stehen will, hieß es in einem Brief des Vorstands. Der neue Name soll für eine bessere Sichtbarkeit des Markennamens stehen und die besonderen USPs auf den ersten Blick hervorheben.

  • Lynas reizt Produktionskapazität nicht voll aus

    Die australische Lynas Corp. (WKN 871889), der einzige Produzent so genannter Seltener Erden außerhalb Chinas, hat im ersten Geschäftsquartal solide Produktionszahlen vorgelegt, wenn man die Einschränkungen durch die Regierung Malaysias bedenkt, denen das Unternehmen unterliegt.

  • Fura Gems erwirbt Lizenz im Herzen der Rubinproduktion von Mosambique

    Fura Gems (TSXV: FURA; FRA: A2DP3J) hat die bereits angekündigte 100-prozentige Beteiligung an der Rubin-Prospektionslizenz Nr. 5572L im Distrikt Montepuez in der Provinz Cabo Delgado in Mosambik erfolgreich abgeschlossen. Diese Transaktion war bereits den Pressemitteilungen von Fura vom 26. Juli 2018 und 22. August 2019 angekündigt worden.

  • Investoren zahlen Prämie: Fura Gems schließt Kapitalrunde über 26,8 Mio. CAD ab

    Diese Nachricht ist im Wortsinn hochkarätig: Fura Gems (TSXV: FURA; FRA: A2DP3J), ein Vorreiter für die herkunftsgarantierte Produktion und das transparente Marketing von Smaragden, Rubinen und Saphiren, schließt die erste Runde seiner bereits im Sommer bekannt gegebenen Finanzierung mit 26,8 Mio. CAD ab. Der Zeichnungspreis von 0,25 CAD pro Aktie lag 47 Prozent über dem Schlusskurs des Vortages (9. Oktober). Bemerkenswert ist nicht allein die Summe, sondern die Tatsache, dass ein großer Investor offenbar bereit war, einen deutlichen Aufschlag zum aktuellen Börsenkurs zu bezahlen.

  • Endlich live: HPA-Pilotanlage von FYI Resources beginnt Testlauf!

    Nach mehrmonatiger Vorbereitung hat der entscheidende einwöchige Testlauf der HPA-Pilotanlage von FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) begonnen. Ab sofort soll die eigens für diesen Zweck gebaute Anlage nahe Perth sieben Tage lang, 24 Stunden im Zweischichtbetrieb laufen, um stündlich ein Kilogramm hochreines Aluminiumoxid (Al2O3) mit 99,99prozentiger Reinheit zu produzieren.

  • Lynas meldet Gewinnsprung von 50%

    Der australische Produzent Seltener Erden Lynas Corp (WKN 871899) hat heute die Zahlen für sein jüngstes Geschäftsjahr vorgelegt. Und die können sich sehen lassen, meldete das Unternehmen doch einen Gewinnanstieg von 50%. Das lag vor allem daran, dass die Produktion Rekordniveau erreichte.

  • Eisenerzproduzent Fortescue verdreifacht Gewinn

    Der australische Eisenerzproduzent Fortescue Metals Group (WKN 121862) meldete am gestrigen Montag einen Rekordgewinn und kündigte gleichzeitig ein Verdopplung der Dividende im Vergleich zum Vorjahr an. Trotz des Handelsstreits zwischen den USA und China erfahre man weiterhin eine hohe Nachfrage, erklärte die australische Gesellschaft zudem.

  • BHP mit Rekorddividende

    Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Group (WKN 850524) meldete für das Geschäftsjahr einen 2%igen Gewinnrückgang. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen eine Rekorddividende an.

  • M3 Metals will Wert gewaltiger Eisenerzvorkommen schnellstmöglich heben!

    Jetzt will M3 Metals (TSX-V MT / FRA XOVN) (ehemals ML Gold) Nägel mit Köpfen machen und leitet Schritte ein, um den Wert des gewaltigen Eisenerzschatzes auf seinem Projekt Block 103 für seine Aktionäre zu realisieren, die wirtschaftliche Bewertung und Entwicklung der riesigen Ressource voranzutreiben!

  • AVZ Minerals sichert sich renommierten Partner für Manono-Studie

    Es ist nicht mehr weit und AVZ Minerals (ASX AVZ / WKN A0MXC7) ist beim Lithium- und Zinnprojekt „Manono“ in der Demokratischen Republik Kongo am Ziel: Der Aufnahme von Förderaktivitäten. Große Teile der Entwicklungsarbeiten sind geschafft und nun steht die endgültige Machbarkeitsstudie auf der Agenda des Rohstoff-Unternehmens.

  • Neustart mit Cannabisphantasie: Centurion Minerals erhält 1,48 Mio. CAD an frischem Kapital

    Centurion Minerals (WKN A1439Y / TSX-V CTN), ist ein Opfer der argentinischen Wetter- und Wirtschaftskrise. Die geplante Produktion von Agrargips kam, trotz anfänglicher Erfolge, nie richtig in Schwung. Erst spielte das Wetter verrückt, dann mussten die Abnehmer von Centurion ihre Zusagen zurückziehen und stattdessen vielfach selbst Konkurs anmelden, weil den Bauern schlicht das Geld zum Investieren fehlt und der argentinische Peso täglich an Wert verliert.

  • Nicola Mining darf 4,1 Mio. CAD an Steuerverbindlichkeiten aus der Bilanz tilgen

    Die Steuerbehörden auf der ganzen Welt haben ein langes Gedächtnis. Da macht die Canada Revenue Agency („CRA“) keine Ausnahme. Die Behörde hatte von Nicola Mining (TSXV: NIM; FRA: HLI) die Rückerstattung von 4,1 Mio. CAD gefordert, weil das Unternehmen nach Ansicht der CRA im Jahr 2012 zu Unrecht Steuervergünstigungen im Rahmen des so genannten „Flow Through“-Förderprogramms für Explorationsaufwendungen beansprucht habe. Fast drei Jahre lang musste sich Nicola mit einer Prüfung durch die CRA, einer Neubewertung und einem Widerspruchsbescheid auseinandersetzen.

  • Calima Energy: Die Schätzungen steigen!

    Zuerst erfolgten in Kanada die Bohrungen, dann wurden diese analysiert, jetzt liegt das Ergebnis vor. Und mit dem kann Calima Energy (WKN A2DWL4 / ASX CE1) sehr zufrieden sein.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung