Eisenerz

  • Eisenerzproduzent Fortescue verdreifacht Gewinn

    Der australische Eisenerzproduzent Fortescue Metals Group (WKN 121862) meldete am gestrigen Montag einen Rekordgewinn und kündigte gleichzeitig ein Verdopplung der Dividende im Vergleich zum Vorjahr an. Trotz des Handelsstreits zwischen den USA und China erfahre man weiterhin eine hohe Nachfrage, erklärte die australische Gesellschaft zudem.

  • BHP mit Rekorddividende

    Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Group (WKN 850524) meldete für das Geschäftsjahr einen 2%igen Gewinnrückgang. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen eine Rekorddividende an.

  • M3 Metals will Wert gewaltiger Eisenerzvorkommen schnellstmöglich heben!

    Jetzt will M3 Metals (TSX-V MT / FRA XOVN) (ehemals ML Gold) Nägel mit Köpfen machen und leitet Schritte ein, um den Wert des gewaltigen Eisenerzschatzes auf seinem Projekt Block 103 für seine Aktionäre zu realisieren, die wirtschaftliche Bewertung und Entwicklung der riesigen Ressource voranzutreiben!

  • ML Gold: Investoren müssen sich umgewöhnen

    Plötzlich taucht auf dem Kurszettel ein neuer Unternehmensname auf und Investoren fragen sich: Wer ist das denn? Nicht immer handelt es sich dann um einen Börsengang. Bisweilen ändern Gesellschaften auch ihren Namen. Eine solche Umfirmierung kann unterschiedliche Gründe haben

  • ML Gold: Eisenerzprojekt Block 103 sorgt für gigantische Phantasie

    Er steigt und steigt und steigt: Die Rallye beim Preis für Eisenerz ist ungebrochen. Bei mehr als 123 Dollar notierte zuletzt der marktrelevante Eisenerz-Future an der New Yorker Warenterminbörse NYMEX. Welchen Weg der Preis hinter sich hat, zeigt ein Vergleich mit dem Niveau, das Ende 2018 zu sehen war und das mit Kursen um 64 Dollar bei knapp der Hälfte des aktuellen Niveaus liegt.

  • Ist dies DER Profiteur der Eisenerzrallye?

    Wir hatten die Leser von GOLDINVEST.de vor Kurzem darauf aufmerksam gemacht: Der Eisenerzpreis legt derzeit eine gewaltige Rallye hin. Seit Jahresbeginn ist der Preis für den zur Stahlherstellung genutzten Rohstoff bereits um rund 50% nach oben geschossen! Davon kann auch die Aktie der kleinen, kanadischen ML Gold (WKN A2PEU0 / TSX-V MLG) profitieren. Denn auch wenn viele Rohstoffanleger, denen der Name ein Begriff ist, es schon fast vergessen haben mögen: MLG Gold verfügt über eine Eisenerzressource, die weltweit ihresgleichen sucht!

  • Auch Vale kann Eisenerzrallye nicht stoppen

    Auch die Nachricht, dass der brasilianische Eisenerzgigant Vale (WKN 897136) auf seiner Brucutu-Mine früher als erwartet wieder zur Vollproduktion zurückkehren könnte, hielt Trader nicht davon ab, den Eisenerzpreis vergangene Woche auf ein neues Fünfjahreshoch zu treiben.

  • Nicola Mining will Abraumhalden systematisch auf Magnetitgehalt testen

    Wenn je eine Unternehmensmeldung erklärungsbedürftig war, dann ist es wohl die jüngste Meldung von Nicola Mining (TSXV: NIM; FRA: HLI). Der Kupferexplorer Nicola will das Magnetitpotenzial von 80 bis 90 Mio. Tonnen Abraumhalden auf seinem New Craigmont Projekt in British Columbia testen. Erst jüngst hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass es die unternehmenseigene Aufbereitungsanlage mit Fremderz des Nachbarn Gavin Mines neu starten will. Beide Partner haben einen Profit-Sharing-Vertrag abgeschlossen. Erste hochgradige Golderzlieferungen und Cash Flow werden für Anfang kommenden Jahres erwartet.

  • BHP Billiton: Gewinn steig um 33%, verfehlt aber die Prognosen

    Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Billiton (WKN 908101) teilte am gestrigen Dienstag mit, dass der Gewinn des Gesamtgeschäftsjahres um 33% stieg. Das habe vor allem an den „robusten“ Öl- und Industriemetallpreisen gelegen, so BHP.

  • First Graphene - Vorstoß in den Bergbausektor!

    Seit die australische First Graphene (ASX FGR / WKN A2ABY7) ihre Graphenproduktionsstätte in Henderson eröffnet hat, arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck daran, Partner in verschiedensten Branchen zu gewinnen und die Vorteile zu demonstrieren, die die Verwendung von Graphen in deren Produkten haben kann. Das ist nun abermals gelungen!

  • Hohe Gewinne: Rio Tinto zahlt Rekorddividende

    Rio Tinto (WKN 852147), einer der größten Bergbaukonzerne der Welt, meldet für das Gesamtjahr 2017 einen Gewinn vor Abschreibungen und Währungsverlusten von rund 8,6 Mrd. USD – das bedeutet einen Anstieg von 69% gegenüber dem Vorjahr. Das war vor allem auf die höheren Rohstoffpreise zurückzuführen und veranlasste das Rio-Board, eine Rekorddividende anzukündigen, die Nettoverschuldung zu halbieren und den laufenden Aktienrückkauf um 1 Mrd. USD auszuweiten.

  • Eisenerzgigant Fortescue Metals steigt in die Lithiumexploration ein

    Der Lithiumsektor ist offenbar derzeit so „heiß“, dass sogar große Eisenerzproduzenten wie Fortescue Metals Group (WKN 121862) ein Stück vom Kuchen abhaben wollen! Fortescue-Chef Nev Power jedenfalls teilte vor Kurzem mit, dass der Eisenerzgigant in Kürze beginnen werde, in Western Australia nach großen Lithiumvorkommen zu bohren.

  • Champion Iron – Abnahmevereinbarung und 25 Mio. Dollar von Glencore

    Die kanadische Champion Iron (WKN A111EF) kann mit glänzenden Neuigkeiten auf sich aufmerksam machen. Das Unternehmen, dessen Tochter Quebec Iron Ore (QIO) die hochgradige Eisenerzmine Bloom Lake zurück in die Produktion bringt, meldete eine Finanzierungsvereinbarung und ein Abnahmeabkommen mit Bergbaugigant Glencore (WKN A1JAGV)!

  • Atlas Iron – Deutlicher Turnaround

    Der australische Eisenerzproduzent Atlas Iron (WKN A0DNWE) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr auf Grund des höheren Eisenerzpreises einen Gewinn von 48 Mio. Dollar erzielt. Im Vorjahr hatte noch ein Verlust von 159 Mio. Dollar in den Büchern gestanden.

  • Kanadische Eisenerzmine Bloom Lake nach Abnahmevereinbarung vor Neubeginn

    Champion Iron (WKN A111EF / TSX CIA), ein kanadischer Eisenerzprojektentwickler, teilte Ende vergangener Woche mit, dass seine Tochtergesellschaft Québec Iron Ore eine Abnahmevereinbarung und eine Finanzierung abgeschlossen hat, die es erlauben soll, die Eisenerzmine Bloom Lake in Québec wieder in Betrieb zu nehmen.

  • ML Gold hält an Eisenerzprojekt Block 103 fest

    Die kanadische ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) wird ihre Eisenerzliegenschaft Block 103 nun zunächst doch nicht verkaufen. Ursprünglich sollte das Projekt an Accend Capital Corporation gehen und dem Unternehmen 21 Mio. Dollar einbringen.

  • ML Gold - Spannende Zeiten stehen bevor!

    ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) hat einen entscheidenden Schritt zur Aufnahme weiterer Explorationsarbeiten auf dem Goldprojekt Palmetto in Esmeralda County im US-Bundesstaat Nevada gemacht. Die kanadische Company hat von den zuständigen Behörden die Genehmigung für Bohrungen auf dem Areal erhalten. Sobald die Rekultivierungskaution vom Unternehmen beim Bureau of Land Management in Reno hinterlegt wurde, schalten sich die Ampeln für ML Gold auf grün.

  • ML Gold: Aktie auf Schnäppchenniveau?

    Es sieht alles wieder etwas besser aus für die Stahl- und Eisenerzbranche. Nach einer langen Durststrecke konnten sich die Preise für Industrierohstoffe in der letzten Zeit massiv erholen. So stieg auch der Preis für Eisenerz seit Oktober 2016 deutlich und notierte zuletzt wieder bei Kursen um 85 Dollar. Das liegt zwar immer noch weit unter den Preisen, die zum Beispiel in den Jahren 2010 bis 2013 pro trockener metrischer Tonne Eisenerz gezahlt wurden, doch gegenüber den Tiefs aus dem Jahr 2015 hat sich der Preis wieder rund verdoppelt.

  • ML Gold – Kommt ein Deal mit einem Eisenerz-Major?

    Die Eisenerzbranche hat eine schwere Zeit hinter sich. Kollabierende Preise für den wichtigen Stahl-Rohstoff sorgten für schlechte Ergebnisse bei den Minenbetreibern. Verantwortlich hierfür war vor allem die Entwicklung in China – die Nation ist weltweit der mit Abstand wichtigste Stahlproduzent, aber auch Förderer von Eisenerz.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung