Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Goldpreis

  • Orinoco Gold: Potenzial für Konglomeratgoldproduktion in Brasilien

    Durch das Faina Goldfields-Projekt des australischen Explorers Orinoco Gold(WKN A1J7HQ / ASX OGX) zieht sich auch der so genannte Fainia-Grünsteingürtel. Auf diesem hat das Unternehmen mit Pickproben und als Gold-im-Boden-Anomalien so genannte Meta-Konglomerate entdeckt. Darin ist Gold in Form von „Nuggets“ oder „Kügelchen“ enthalten.

  • Aktien gegen Gold: Montan Mining nutzt Schnäppchenpreise

    Der Markt für Goldjuniors ist schlecht. Viele Unternehmen ducken sich einfach weg, tun nichts und versuchen nur zu überleben. Andere Unternehmen dagegen nutzen ihrerseits die Ausverkaufspreise bei Goldassets für sich. Genau das hat Montan Mining Corp. (TSXV: MNY; FRA: S5GN) nach unserer Einschätzung jetzt mit seiner jüngsten Akquisition in Peru getan.

    Da im Prinzip kein Geld vorhanden ist, tauscht Montan billiges Papier (25 Mio. Aktien, sowie 12,5 Mio. Warrants) gegen Konzessionen an dem Kupfer-Gold-Projekt Greater Las Huaquillas (GLH) im Norden Perus, das schon in den späten 90er Jahren von Suliden erfolgreich erkundet worden ist. Die historische Ressource beträgt immerhin 6,57 Mio. Tonnen tagebaufähiges Erz mit 2,12 g/t Gold sowie 25,2 g/t Silber, was in 446.000 Unzen Gold und 5,3 Mio. Unzen Silber entspricht. Die komplexe Vereinbarung läuft darauf hinaus, dass Montan erst einmal 5 Konzessionen (2.500 Hektar) zu 100 Prozent erwirbt sowie weitere 9 Konzessionen (3.600 Hektar) einem Anteil von 44,5 Prozent. Es besteht die Absicht nach und nach alle Konzessionen zu 100 Prozent zu erwerben.

    CEO Ian Graham sieht die Akquisition in einem größeren geologischen Zusammenhang. Die epithermalen Gold-Silber Vorkommen sind nach seiner Überzeugung nur der Anfang. Insgesamt gibt auf dem Konzessionsgebiet vier verschiedene Typen von Mineralisierung, darunter nicht zuletzt Porphyr-Ziele wie Cemenrario, eine 600 mal 900 Meter große kreisförmige Struktur. Insbesondere hier sieht Graham Analogien zu jüngsten polymetallischen Entdeckungen auf der ekuadorianischen Seite der Grenze, insbesondere Solgold (TSE: SOLG; mit den Aktionären BHP und Newcrest) sowie weiter nördlich das Lundin Projekt Fruta del Norte (TSX: LUG). Beide Projekte liegen in der gleichen geologischen Großformation wie GLH und sind mittlerweile mit mehreren hundert Millionen Dollar bewertet. Will sagen, dass GLH bei entsprechenden Explorationserfolg durchaus das Zeug haben könnte, auf den Radar der großen Unternehmen zu kommen.

    Montan Vererzungszonen

    Diese Option ist neu für Montan Mining, denn die bisherige Equitystory beruhte allein auf der firmeneigenen Aufbereitungsanlage bei Cerro Dorado im Süden von Peru. Die Anlage kann 45 Tonnen Erz am Tag verarbeiten. Genehmigt sind bis zu 115 Tonnen am Tag. Der Businessplan für das Toll-Milling ist längst fertig. Doch es werden 1,5 Mio. USD für den Start der Produktion benötigt. Mit dieser Investition könnte Montan innerhalb von 6 Monaten produzieren und Geld verdienen. Der Businessplan spielt verschiedene aussichtreiche Szenarien durch (siehe Tabelle).

    Montan Tabelle

    Die Kombination aus baldigem Cash Flow und großem Upside durch das neue GLH-Projekt macht Montan nach unserer Meinung seinerseits zu einem attraktiven Ziel für Corporates, die einen schnellen Einstieg in Peru suchen.

    Man sollte Montan Mining daher ab sofort auf den Radarschirm nehmen, auch und gerade wegen der niedrigen Kurse. Der neue Hauptaktionär John Byrne, ein australischer Serial Entrepreneur, hat sich sicher etwas bei seinem Investment gedacht. Bei Montan könnte sich im kommenden Jahr sehr viel tun.

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
    Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


    Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Montan Mining s halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Montan Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Montan Mining entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Montan Mining profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

  • Newmont Mining passt Produktionsprognose an

    Newmont Mining (WKN 853823) hat seine Produktionsprognose für die kommenden fünf Jahre aktualisiert. Der Konzern, einer der größten Goldproduzenten der Welt, rechnet jetzt damit, dass der Goldausstoß 2019 in der Mitte der zuvor ausgegebenen Prognosespanne liegen wird.

  • Steigende Nachfrage und schwacher Dollar sollen Gold 2019 beflügeln

    Ein wiederauflebendes Interesse an Goldin zwei wichtigen Märkten sollte dem gelben Metall im kommenden Jahr Auftrieb geben, glauben die Analysten der ABN AMRO.

  • Sonoro Metals weist zahlreiche Goldtrends auf Cerro Caliche nach!

    „Erwartungen voll bestätigt“, so könnte man die Ergebnisse umschreiben, die der Goldexplorer Sonoro Metals (TSXV SMO / FRA 23SP) von seinem Cerro Caliche-Projekt in Mexiko vorlegt. Diese sind Teil eines 10.000 Bohrmeter umfassenden Programms auf dem Gebiet im Bundesstaat Sonora, das bislang sehr erfolgreich verläuft.

  • Goldpreisanalyse 05.12.2018

    Der Goldpreis scheint wie erwartet seine Stabilität weiter bei zu behalten. Das Downside-Potential ist derzeit begrenzt. Dafür gibt es einige Gründe.

  • Goldpreis zunächst weiter im Aufwind

    Der Goldpreissteig am heutigen Dienstag auf ein neues Monatshoch und kämpft derzeit um die Marke von 1.240 USD pro Unze. Auslöser für den jüngsten Anstieg des gelben Metalls war die Nachricht, dass sich die USA und China am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires auf einen 90tägigen „Waffenstillstand“ in ihrem Handelskrieg geeinigt haben.

  • Neuvorstellung: Ist das der Goldexplorer für das Jahr 2019?

    Der Goldpreis hängt nach wie vor im Bereich um 1.220 USD pro Unze fest und ob sich daran bis Ende des Jahres großartig etwas ändert ist eher fraglich. Verschiedene Analysten allerdings glauben, dass 2019 wieder ein besseres Jahr für Gold und damit auch Goldgesellschaften werden könnte. Wir haben jetzt ein Unternehmen entdeckt, das, wie wir glauben, insbesondere bei einer möglichen Goldpreiserholung überproportional profitieren könnte: die kanadische Ximen Mining (WKN A2JBKL / TSX-V XIM).

  • Kirkland Lakes Fosterville-Mine jagt den nächsten Rekord

    Die australische Fosterville-Mine des Goldproduzenten Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) strebt auf einen Produktionsrekord im Quartal zu und das Unternehmen geht davon aus, dass das obere Ende der Prognosespanne noch übertroffen wird.

    Was dazu führen würde, dass Kirkland Lake sein Gesamtproduktionsziel von 655.000 bis 670.000 Unzen Gold im laufenden Jahr übertreffen würde.

    Man gehe jetzt davon aus, dass Fosterville 2018 über 330.000 Unzen Gold produzieren wird, während die die Prognose zuvor bei „nur“ 300.000 bis 310.000 Unzen lag, teilte Kirkland Lake Ende vergangener Woche mit.

    Die starke Performance der australischen Mine beruht vor allem darauf, dass die Goldgehalte mit mehr als 35 Gramm pro Tonne höher ausfallen als erwartet. Hinzu kommt, dass die Fortschritte bei zwei horizontalen Abbaubänken in der hochgradigen Swan-Zone in den Produktionsplan des vierten Quartals einflossen.

    Der letzte Produktionsrekord der Mine, der im vergangenen Quartal erreicht wurde, liegt bei 90.618 Unzen Gold.

    Kirkland Lake besitzt und betreibt neben Fosterville auch die Macassa-Mine im Nordosten der kanadischen Provinz Ontario.

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
    Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


    Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann

  • Goldpreis testet 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt

    (Quelle: Kagels Trading)

    Trend des Wochencharts: Seitwärts/Aufwärts
    Letzte Aktualisierung am 01.12.2018

    Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.227,8.

  • Nova Minerals: Das Ziel liegt jetzt bei bis zu 5,3 Mio. Unzen Gold

    Zuletzt stand bei der australischen Explorationsgesellschaft Nova Minerals (ASX NVA / WKN A2H9WL) das Lithiumprojekt Thompson Brothers im Fokus, von dem das Unternehmen hohe Lithiumgehalte in ersten Proben eines neuen Pegmatit-Clusters meldete. Nova erkundet aber gleichzeitig das vielversprechende Goldprojekt Estelle in Alaska – und erhöhte für das Projekt nun das so genannte Explorationsziel auf 2,2 bis 5,3 Mio. Unzen Gold!

  • Goldanleger wittern Ende der Zinserhöhungen in den USA

    Im Vorfeld der jüngsten Rede von Fed-Chef Jerome Powell waren Goldund Silberunter Druck geraten. Doch dann kam die Überraschung: Powell deutete an, dass die US-Notenbank bei der weiteren Anhebung der Zinsen nicht so aggressiv vorgehen könnte, wie der Markt bislang erwartet hatte.

  • Gold: Starker Dollar vor Rede von Fed-Chef Powell belastet

    Der Goldpreisnotiert zur Wochenmitte in der Nähe eines Zweiwochentiefs, da der US-Dollar vor der Rede von Fed-Chef Jerome Powell deutlich an Wert gewinnen kann. Anleger erhoffen sich von den Aussagen Powells Hinweise auf die zukünftige Geldpolitik der US-Notenbank.

  • Mawson Resources: Finnisches Gold-Kobalt-Ziel Raja verdoppelt!

    Nicht nur Bohrungen können ein Explorationsprojekt voranbringen, auch andere, fortgeschrittene Techniken können sehr interessante Ergebnisse erbringen. Das demonstrierte jetzt eindrucksvoll der Gold- und Kobaltexplorer Mawson Resources (TSX: MAW / Frankfurt: MXR), der vielversprechende Ergebnisse elektromagnetische Untersuchungen aus dem Prospektionsgebiet Raja sowie die aktuelle Entwicklung der geophysikalischen Untersuchungen auf dem Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot in Nord-Finnland melden kann.

  • Goldproduzent Evolution zieht Expansion auf Cowal-Mine vor

    Der australische Goldproduzent Evolution Mining (WKN A1JNWA) wird die Expansion der Cowal-Goldmine in New South Wales früher in Angriff nehmen, als bislang geplant. Das in Sydney ansässige Unternehmen will die Kapazität der Verarbeitungsanlage auf Cowal von derzeit 7,5 auf dann 8,7 Mio. Tonnen pro Jahr erhöhen – und zwar ein Jahr früher als erwartet.

  • Erfreulicher Beginn: GGX Gold weist bis zu 21,7 g/t Gold in Proben nach

    Mitte Oktober hatte der kanadische Goldexplorer GGX Gold (WKN A2AS7U / TSX-V GGX) ein Grabungsprogramm auf seinem Projekt Gold Drop begonnen, mit dem man u.a. auf die goldhaltigen Erzgänge Zielbereich im südwestlichen Teil der Liegenschaft abzielte. Nun legt das Unternehmen die ersten Ergebnisse vor – und die können sich sehen lassen.

  • Orinoco Gold: Frisches Geld und ein Meilenstein

    Gleich mehrere interessante Entwicklungen gibt es derzeit bei Orinoco Gold (WKN A1J7HQ / ASX OGX), die teils in Zusammenhang stehen. So besorgt sich das Unternehmen frisches Kapital. Gleichzeitig investiert man in neue Mühlen, um den Ausstoß zu vergrößern.

  • Goldkommentar: Spekulationen um Finanzkrise treiben den Preis

    Der Goldpreishat sich zuletzt bei der Marke von 1.200 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) stabilisiert. „Auslöser für den jüngsten Preisanstieg dürften die Unsicherheiten im Zusammenhang mit den Haushaltsplänen der italienischen Regierung gewesen sein. Einige Marktbeobachter glauben sogar, dass es für Italien besser wäre, die Europäische Union (EU) zu verlassen“, sagt Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold- und Edelmetalle von VanEck. Mit dieser Entwicklung komme die klassische Eigenschaft des gelben Metalls als sicherer Hafen zum Ausdruck. Weiter werde Gold durch die Verkaufswellen der vergangenen Monate am Aktienmarkt infolge steigender Zinsen und wachsender Spannungen zwischen den USA und China gestützt.

  • Nova Minerals: Spinoff Snow Lake Resources trifft auf enormes Interesse!

    Das Wochenende hat interessante Neuigkeiten der australischen Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) gebracht: Von dem Gold- und Lithiumexplorer kommt ein Bericht zu den jüngsten Entwicklungen.

  • Sonoro Metals: Erste Bohrergebnisse lassen aufhorchen

    Vor wenigen Wochen hat Sonoro Metals (WKN A117UU / TSX-V SMO) ein Bohrprogramm über 10.000 Meter auf Cerro Caliche gestartet, nun liegen die ersten Ergebnisse vor. Die Resultate von 13 Löchern aus der Los Japoneses Zone wurden kürzlich vom Unternehmen publiziert. Was sofort auffällt: Bei allen 13 Bohrungen gibt es Funde. Dabei werden sowohl Gold als auch Silber entdeckt.