Amani Gold

  • Amani Gold: Erste Zahlung aus Goldhandel-Joint Venture geflossen

    Das ging schnell: Erst vor wenigen Tagen hatte die australische Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) mitgeteilt, dass man Teil eines Goldhandels-Joint Ventures namens Amago ist. Und jetzt wurde bekannt, dass Amago am 28. November die erste Lieferung von ca. 6,77 Kilogramm Gold mit einem Reinheitsgrad von 78% vom Bergbau- und Edelsteinzentrum Geita in Tansania an eine Affinerie in Hongkong vorgenommen hat!

  • Amani Gold erschließt sich neue Einnahmequelle

    Sehr interessante – und überraschende Neuigkeiten – kommen heute von Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27). Der australische Goldexplorer mit Fokus auf das Giro-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo ist nämlich nun auch im Goldhandel aktiv und geht davon aus, sich so eine signifikante Einnahmequelle erschlossen zu haben.

  • Amani Gold stößt Erkundung eines zweiten Goldprojekts an

    Der Fokus des australischen Goldexplorers Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) liegt klar auf dem Giro-Projekt im Schatten der Kibali-Mine, die mittlerweile zu Barrick Gold (WKN 870450) gehört. Jetzt aber nimmt Amani ein weiteres Projekt in Angriff, das dem Unternehmen auf Grund ähnlicher Geologie und Vererzungsarten wie auf Giro ebenfalls aussichtsreich erscheint und nur 80 Kilometer westlich von Giro gelegen ist.

  • Amani Gold erbohrt starke Goldgehalte auf Kebigada

    Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) will die bereits beachtlichen Goldvorkommen auf seinem Giro-Projekt weiter ausbauen. Der australische Goldexplorer hatte dazu vor Kurzem ein Bohrprogramm abgeschlossen, mit dem man auf Goldvererzung unterhalb der bekannten Lagerstätte Kebigada (2,14 Mio. Unzen Gold) abzielt. Nun liegen die Analyseergebnisse der ersten Bohrung vor – und überzeugen!

  • Amani Gold schließt erste Bohrungen auf Zielgebiet Peteku ab

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) hat die ersten Rückspülbohrungen (RC: Reverse Circulation) im Zielgebiet Peteku abgeschlossen. Peteku ist Teil des Goldprojekts Giro in der Demokratischen Republik Kongo, nahe der Kibali-Mine von Barrick Gold (WKN 870450).

  • Amani Gold: Erweiterungsbohrungen auf Kebigada abgeschlossen

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) will die bereits beachtlichen Goldvorkommen auf seinem Giro-Projekt weiter ausbauen. Dazu hat man vor Kurzem ein Bohrprogramm angestoßen, mit dem man auf Goldvererzung unterhalb der bekannten Lagerstätte Kebigada (2,14 Mio. Unzen Gold) abzielt.

  • Amani Gold: Update zum Goldprojekt Gada

    Amani Gold Limited (ASX: ANL) (Amani oder das Unternehmen) gibt das folgende Update in Bezug auf das Goldprojekt Gada.

  • Amani Gold: Abschluss der Phase-1-Kernbohrungen auf Lagerstätte Kebigada, Goldprojekt Giro

    Die wichtigsten Punkte

    •    Phase-1-Kernbohrungen in der Goldlagerstätte Kebigada, Goldprojekt Giro, (Bohrungen GRDD034 und GRDD035) wurden abgeschlossen.

    •    Bohrungen zielten auf tiefere hochgradige mit Sulfiden vergesellschaftete Goldvererzung im Kernbereich der Lagerstätte Kebigada.

    •    Die Überprüfung der Bohrkerne aus GRDD034 und GRDD035 zeigt mächtige sichtbare Abschnitte des Gesteinstyps und der Sulfidvererzung, ähnlich jener in den benachbarten Bohrungen GRDD025 und GRDD032, die eine signifikante Goldvererzung durchteuften. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

    •    Bohrung GRDD034 wurde bis in eine Tiefe von 414,9 m niedergebracht. Bohrkernproben wurden an das SGS Mwanza-Labor (Tansania) geschickt. Die Analyseergebnisse werden Ende Oktober erwartet.

    •    Bohrung GRDD035 wurde bis in eine Tiefe von 546,5 m niedergebracht. Bohrkernproben wurden für den Transport zum SGS Mwanza-Labor (Tansania) ausgewählt. Die Die Analyseergebnisse werden Mitte November erwartet.

    •    Falls die Bohrungen der Prioritätsstufe 1 eine signifikante Goldvererzung durchteuft haben, können in Phase 2 weitere 4 Kernbohrungen mit einer Länge von jeweils 500 m niedergebracht werden.

  • Amani Gold: Neues Bohrprogramm zielt auf hochgradige Tiefenvererzung ab

    Erst vor Kurzem hat der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL), in Person von Chairman Klaus Eckhof, eine „aufregende Phase“ in der Entwicklung seiner Goldprojekte in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) eingeläutet (wir berichteten). Und jetzt geht es tatsächlich los!

  • Amani Gold: Erste positive Ergebnisse vom Goldprojekt Gada

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) ist der Übernahme des Goldprojekts Gada einen Schritt näher gekommen. Jetzt unterzeichnete man eine neue Absichtserklärung über die Akquisition des Projekts mit Besitzer SOKIMO, der auch Joint Venture-Partner des Unternehmens auf dem Giro-Projekt von Amani ist.

  • Amani Gold: Aufregende Phase eingeläutet

    Bohrung auf dem Goldprojekt Giro

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) besorgt sich frisches Kapital durch die Platzierung von neuen Aktien bei „versierten und professionellen“ Anlegern. Wie das Unternehmen bekanntgab, hat man dafür bereits Zusagen von Investoren in Höhe von insgesamt 2,5 Mio. Dollar erhalten.

  • Goldpreisrallye: Profitieren jetzt auch die Kleinen?

    Die großen Produzenten wie Barrick (WKN 870450), Newmont (WKN 853823) oder AngloGold (WKN 164180) haben bereits deutlich vom starken Anstieg des Goldpreises profitiert, sich deutlich verteuert. Und auch Goldunternehmen aus der zweiten Reihe wie Agnico Eagle Mines (WKN 860325) und Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) konnten schon erheblich zulegen. Aber wie steht es um die Junior-Produzenten, um die Explorer?

  • Amani Gold: Frisches Kapital soll Bohrprogramm beschleunigen

    Der Goldexplorer Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) will die Erkundung seines Goldprojekts Giro in der Demokratischen Republik Kongo vorantreiben und sammelt dazu frisches Kapital ein.

  • Amani Gold wird 3 Mio. Dollar zur Beschleunigung der Goldexplorationsprogramme beschaffen

    23. Mai 2019 - Amani Gold Limited (ASX: ANL) („Amani” oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen ein Bookbuilding-Verfahren erfolgreich abgeschlossen hat, um 3 Mio. Dollar mittels der Emission von 1,523 Milliarden voll eingezahlter Stammaktien („Platzierungsaktien“) zu 0,002 Dollar je Aktie (die „Platzierung“) zu beschaffen.

  • Amani Gold schmiedet an einem weiteren heißen Eisen!

    Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) schlägt bei einem hoch interessanten Goldprojekt auf dem afrikanischen Kontinent zu. Die Australier wollen sich die Mehrheit an der Gesellschaft Bon Génie N. Mining, kurz BN Mining, sichern. Im Rahmen eines nun bekannt gegebenen Memorandum of Understanding wurde vereinbart, dass Amani Gold 85,7 Prozent an dem Unternehmen mit Sitz in der Demokratischen Republik Kongo übernehmen wird.

  • Amani Gold: Turnaround-Versuch läuft

    Steigender Kurs, steigendes Handelsvolumen: Bei Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) scheint langsam wieder Bewegung reinzukommen. Der australische Goldexplorer war zuletzt unter chinesischer Führung unter die Räder gekommen. Jetzt aber steigt ein ehemaliger Manager wieder ein – und will den Turnaround versuchen.

  • Amani Gold: Zwei Aspekte im Fokus der Arbeiten

    In den vergangenen Wochen war es um Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) etwas stiller geworden. Dies heißt aber nicht, dass die Gesellschaft auf der faulen Haut lag – im Gegenteil. Man arbeitet intensiv am Giro Gold Projekt im Kongo. Von hier könnten in den kommenden Wochen vielfältige Neuigkeiten kommen.

  • Amani Gold: Neue, positive Ergebnisse aus dem Kongo

    In der vergangenen Bohrkampagne hat Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) auf seiner Liegenschaft im Kongo 10 Bohrungen mit einem Diamantkernbohrer durchgeführt sowie 120 Reverse-Circulation-Bohrungen, den Umkehrbohrspülungen. Die 10 Diamantbohrungen brachten es auf eine Länge von 1.050 Meter, mit den Umkehrbohrungen wurden 7.024 Meter erbohrt. Die Bohrungen liefen von November 2017 bis Februar 2018. Es dauert jedoch immer eine Weile, bis alle Bohrkerne von den verantwortlichen Analysehäusern untersucht werden können.

  • Amani Gold: Die ersehnten Daten sind da!

    Zuletzt haben Investoren Ende Januar etwas von Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) gehört. Damals berichtete die Gesellschaft über weitere Fortschritte auf dem Giro Gold Projekt. Gleichzeitig verwies man mit einer gewissen Spannung auf die ausstehenden Daten von verschiedenen Bohrprogrammen. Teile dieser Daten liegen inzwischen vor. Und dabei gibt es einige sehr interessante Zahlen.

  • Amani Gold: Ein Quartal mit großen Fortschritten

    Am Mittwoch hat die australische Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) ihren Bericht zum Verlauf und den Aktivitäten des Schlussquartals 2017 vorgelegt. Die vergangenen Monate waren vor allem geprägt von umfangreichen Explorations- und Ausbauarbeiten am Goldprojekt „Giro“ in der Demokratischen Republik Kongo. Mehr als 6,1 Millionen Australische Dollar hat die Gesellschaft hierzu laut dem heute veröffentlichten Cashflow-Statement im abgelaufenen Kalenderquartal investiert – der Großteil der knapp 7 Millionen Australische Dollar, die Amani Gold operativ in dem Zeitraum ausgegeben hat.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung