Besuchen Sie auch unser Cannabis-Stocks Portal:
CS Logo

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Seit Anfang September stecken die Edelmetalle in einer gesunden und notwendigen Korrektur, die bislang aber doch relativ milde ausgefallen ist. Nach der zuvor erfolgten dreimonatigen massiven Aufwärtsbewegung im ganzen Sektor, ist die stark überkaufte Lage mittlerweile sowohl beim Gold als auch beim Silber im Grunde genommen komplett abgebaut worden.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Stand: 10.10.2019 von Florian Grummes

Seitdem der Goldpreis am 4.September mit 1.557 US-Dollar ein neues Sechs-Jahres-Hoch erreicht hatte, steckt der Edelmetall-Sektor entweder in einer überschaubaren und möglicherweise bald abgeschlossenen Konsolidierung oder in einer noch tiefergehenden aber gesunden Korrektur. Für beide Szenarien lassen jede Menge Argumente vortragen, letztlich muss es der Goldmarkt aber selber entscheiden.

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

Nachdem der Goldpreis Ende Mai aus seiner mehrjährigen Bodenbildungsformation nach oben ausbrechen konnte, kam der „kleinere Bruder“ Silber erst ab Ende Juli so richtig in die Gänge. Die insgesamt fulminante Aufwärtswelle begann am Silbermarkt allerdings zeitgleich wie beim Gold Mitte Mai mit einem Tief bei 14,30 USD.

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

1. Rückblick

Nach einer fulminanten Rally, ausgehend von 1.265 US-Dollar Mitte Mai, stieg der Goldpreis innerhalb von dreieinhalb Monaten in der Spitze bis auf 1.557 US-Dollar an. Die letzten vier Wochen waren dabei zunächst von mehreren Anläufen auf die Widerstandszone um 1.550 – 1.555 US-Dollar geprägt. Hier liefen sich die Bullen jedoch am 3.September schließlich fest, so dass es im Anschluss zu einem relativ scharfen Rücksetzer bis auf 1.483 US-Dollar kam. Trotz mehrmaliger Erholungsversuche konnte sich der Goldpreis bislang nicht von der psychologischen Marke von 1.500 US-Dollar nachhaltig wieder nach oben absetzen. Gleichzeitig ist der Rückfall von bislang 74 US-Dollar ziemlich überschaubar. Trotz der ursprünglich stark überkauften Lage sind die Bären in den letzten zweieinhalb Wochen auf der Unterseite kaum vorangekommen. Vielmehr fanden sich im Bereich 1.480 bis 1.500 US-Dollar immer wieder genügend Käufer, so dass die Aufwärtstrendlinie der letzten Monate bislang nicht nachhaltig gebrochen wurde und Gold mit einem starken Wochenschlusskurs ins Wochenende ging.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Sowohl Gold (1.555 US-Dollar) als auch Silber (18,02 US-Dollar) konnten zu Wochenbeginn auf neue Höchststände innerhalb der laufenden Aufwärtsbewegung steigen. Dabei macht insbesondere der Silberpreis eine sehr gute Figur und outperformt den Goldpreis in den letzten Tagen deutlich.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung