Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Bruttoeinnahmen von 20,99 Mio. USD und Cash Cost von 713 USD pro Unze

Vancouver, British Columbia, Kanada. 30. September 2019. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) („Monument“ oder das „Unternehmen“) gab heute die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres mit Ende 30. Juni 2019 bekannt. Alle Beträge in US-Dollar, falls nicht anders angegeben (siehe www.sedar.com für vollständige Finanzergebnisse).

President und CEO Cathy Zhai erklärte: „Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen weiterhin einen positiven Cashflow aus den Betrieben in Selinsing, was ebenfalls dem Anstieg des Goldpreises zuzuschreiben ist. In der Zwischenzeit arbeiteten wir weiterhin intensiv an der Exploration, Minenentwicklung und Unternehmensentwicklung, um die Goldproduktion und die Bestände aufrechtzuerhalten, den Wert der vorhandenen Assets freizusetzen und um nach Finanzierungs- und Akquisitionsmöglichkeiten zu suchen.“

Sie fuhr fort: „Im Geschäftsjahr 2019 wurden drei NI 43-101 konforme Studien abgeschlossen, mit denen unsere drei wichtigsten Projekte bis dato auf den Markt gebracht wurden. In der Selinsing-Goldmine in Malaysia gibt die Machbarkeitsstudie dem Sulfid-Goldprojekt eine Lebensdauer von sechs Jahren und belegt die wirtschaftliche Rentabilität. Auf Burnakura in Western Australia wurden die Goldressourcen im Vergleich zu den im Jahr 2015 berichteten Ressourcen verdreifacht. In Mengapur wurde ebenfalls eine Ressourcenschätzung gemäß NI43-101 für Kupfer, Gold und Silber durchgeführt. Da sich der Goldsektor im Geschäftsjahr 2019 insbesondere in den letzten Monaten positiv entwickelt, gibt es mehr Aktivitäten in unseren Betrieben und auf der Unternehmensseite, die bei der Öffnung weiterer Möglichkeiten für Monument hilfreich sein würden.“

Cathy Zhai sagte weiter: „Während Monument sich nach einer Finanzierung zur Modernisierung seiner bestehenden Goldaufbereitungsanlage umsieht, um den Cashflow aufrechtzuerhalten, ist uns klar, dass die Zukunft des Unternehmens auf neuen Goldvorkommen beruht. Wir haben in Selinsing und Murchison deutliche Ziele für die Weiterentwicklung unseres Goldportfolios abgesteckt, was unseren Finanzierungsbedarf weiter unterstützt. Der Probeabbau in Peranggih ist für Oktober 2019 geplant, um diese neue Möglichkeit in Selinsing zu überprüfen. Die kürzlich neu identifizierten Ziele in Fallrichtung (Down-Plunge Targets) sind aufregend und bieten möglicherweise die besten Chancen auf Entdeckung und kurzfristige Erweiterung der Ressourcenbasis in Murchison. In der Zwischenzeit suchen wir unvoreingenommen nach einer Unternehmensentwicklung, die unseren Aktionären die bestmögliche Rendite für ihre Investition und langfristige Unterstützung bietet.“

Die wichtigsten Ergebnisse im Geschäftsjahr 2019

•    Verkauf von 16.505 Unzen Gold für Bruttoeinnahmen von 20,99 Mio. USD. (2018: Verkauf von 14.750 Unzen Gold für Bruttoeinnahmen von 19,25 Mio. USD);
•    Cash Cost (direkte Kosten) pro Unze von 713 USD (2018: 753 USD/Unze);
•    All-in Sustaining Cost („AISC”, Gesamtkosten) von 1.040 USD/Unze (2018: 957 USD/Unze);
•    Produktion von 15.763 Unzen Gold (2018: 22.854 Unzen)
•    Bruttomarge von 9,22 Mio. USD (2018: 8,15 Mio. USD);
•    Abschluss eines NI 43-101 konformen technischen Berichts der Mineralressourcenschätzung auf dem Goldprojekt Burnakura;
•    Abschluss eines NI 43-101 konformen technischen Berichts der Mineralressourcenschätzung auf der Cu-Au-Lagerstätte Mengapur; und
•    Abschluss eines NI 43-101 konformen technischen Berichts der Machbarkeitsstudie auf Selinsing, der die Wirtschaftlichkeit für eine sechsjährige Lebensdauer der Mine feststellt.

Die wichtigsten Produktions- und Finanzergebnisse des vierten Quartals und des Geschäftsjahres 2019

MMY Numbers Q42019

(1) Gemäß London Bullion Market Association („LBMA“) als „gute Lieferung“ von Goldbarren definiert, abzüglich der sich auf dem Transport befindlichen Goldbarren und Raffineriekorrekturen.
(2) Der von Monument für die drei Monate und das Geschäftsjahr mit Ende 30. Juni 2019 realisierte Preis USD/Unze schließt die Lieferung von vorausbezahlten Unzen Gold während des Quartals für Vergleichszwecke aus (Anmerkung 13). Das vorausbezahlte Gold wurde für 807 USD/Unze verkauft.
(3) Die gesamten Cash Costs umfassen Produktionskosten wie z. B. Bergbau, Aufbereitung, Unterhalt des Tailings-Lagers und Camp-Verwaltung, Förderabgaben und Betriebskosten wie z. B. Lagerung, vorübergehender Abbaustopp, Gemeindeentwicklungskosten und Liegenschaftsgebühren abzüglich Nebenproduktguthaben. Die Cash Costs schließen die Amortisierung, Erschöpfung der Lagerstätte, Wertzuwachs (Accretion Expense), Investitionskosten, Explorationskosten und Verwaltungskosten aus.
(4) Die All-in Sustaining Cost (Gesamtkosten) pro Unze umfassen die gesamten Cash Costs und zusätzliche nachhaltige Investitionen, betriebliche Verwaltungsaufwendungen für die Goldmine Selinsing einschließlich Vergütungen auf Aktienbasis, Explorations- und Begutachtungskosten sowie der Zunahme der Stilllegungs- und Rückbauverpflichtungen. Bestimmte andere Barauslagen einschließlich Steuerzahlungen und Akquisitionskosten sind nicht enthalten.


Betriebsergebnisse

Die Goldproduktion im Geschäftsjahr 2019 aus dem verbleibenden Lagerbestand an oxidischem Golderz, einschließlich extrem niedrig-haltigem aufgehaldetem Oxid-Erz, altem Tailings-Material und Oxid-Erz aus Buffalo Reef belief sich auf 15.763 Unzen, verglichen mit 22.854 Unzen im letzten Jahr, die die Produktion aus Felda Block 7 einschloss. Der Rückversatz der westlichen Grubenwand in der Tagebaugrube 5/6 in Selinsing begann im Jahr 2019 und der Übergangserzkörper wurde im Juni 2019 erreicht, damit konnte das Beschickungsmaterial der Mühle angereichert werden, um die aktuelle Produktion in der Oxid-Aufbereitunganlage aufrechtzuerhalten, bevor die Förderung des Sulfiderzes beginnt. Die Ausbringungsrate lag bei 69,5 % verglichen mit 72,0 % im letzten Jahr und der Gehalt im Beschickungsmaterial sank ebenfalls von 1,03 g/t auf 0,80 g/t. Die Erzaufbereitung wurde um 5 % von 891.936 Tonnen im letzten Jahr auf 934.843 Tonnen im Geschäftsjahr 2019 erhöht. Die Zunahme der Mühlenbeschickung beruhte in erster Linie auf einer Erhöhung der Rückgewinnungsrate bei alten Tailings (Aufbereitungsrückstände), was durch eine niedrigere Zerkleinerungsrate aufgrund von Reparaturen und starkem Regen aufgewogen wurde.

Finanzergebnisse

Der Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2019 betrug 0,50 Mio. USD oder (0,00 USD) je Aktie (unverwässert) im Vergleich zu einem Nettoverlust von 4,75 Mio. USD oder (0,02 USD) je Aktie (unverwässert) im Vorjahr. Die positive Abweichung wurde durch höhere Erträge der Bergbaubetriebe sowie niedrigere Unternehmensaufwendungen verursacht, was durch Zinsaufwendungen, die für den vorausbezahlten Goldverkauf nach Anwendung von IFRS 15 und einer im letzten Jahr angefallenen einmaligen gerichtlichen Abfindung aufgewogen wurde. Die Bergbaubetriebe erwirtschafteten eine Bruttomarge von 9,22 Mio. USD vor zahlungsunwirksamen Abschreibungen und Wertverlust, eine Zunahme von 13 % gegenüber der 8,15 Mio. USD im Vorjahr.

Die gesamten liquiden Mittel verringerten sich im Geschäftsjahr 2019 um 5,67 Mio. USD gegenüber einer Zunahme um 1,32 Mio. USD im Geschäftsjahr 2018: 7,81 Mio. USD wurden für die Entwicklung verwendet (2018: 6,76 Mio. USD), darunter 2,04 Mio. USD (2018: 0,21 Mio. USD) für den Rückversatz vor dem Bergbau in der Grube Selinsing 5/6 um Zugang zu auslaugbarem Erz in den Übergangszonen zu erhalten, 1,86 Mio. USD (2018: 0,74 Mio. USD) für den Ausbau der TSF zur Erhöhung der Kapazität mit geeignetem Abraummaterial, 0,47 Mio. USD für Anlagen und Ausrüstungen und 0,48 Mio. USD (2018: 1,12 Mio. USD) für die Machbarkeitsstudie auf dem Sulfidprojekt Selinsing. Die Explorationsausgaben umfassten 1,02 Mio. USD (2018: 0,96 Mio. USD) für die Entwicklung der Sulfidmine, Bohrungen, geologische Analysen und Bodenproben im Gebiet der Selinsing-Goldmine sowie 0,64 Mio. USD (2018: 0,60 Mio. USD) für die Sammlung historischer Daten und Interpretation als Teil der regionalen geologischen Studie und Bohrprogrammplanung auf dem Goldprojekt Murchison. Die Aufwendungen für Pflege und Wartung umfassten 0,96 Mio. USD (2018: 1,09 Mio. USD) für Murchison und 0,31 Mio. USD (2018: 0,25 Mio. USD) für Mengapur.

Im Geschäftsjahr 2019 verringerten Veränderungen der Betriebskapitalpositionen den Barbestand aus den operativen Tätigkeiten um 2,78 Mio. USD, hauptsächlich aufgrund eines Anstiegs des Inventars und eines Rückgangs der Verbindlichkeiten und der Rückstellungen. Für das Geschäftsjahr 2018 war der Rückgang des Betriebskapitals in Höhe von 1,95 Mio. USD hauptsächlich auf den Rückgang der Vorräte und die Zunahme des Handels und anderer Forderungen zurückzuführen.

Finanzierungstätigkeit

Das Unternehmen hat mit Concept Capital Management („CCM“) eine vorausbezahlte Goldverkaufstransaktion in Höhe von 7,00 Mio. USD abgeschlossen. Gemäß der Vereinbarung über den Goldverkauf erhielt das Unternehmen über seine Tochtergesellschaften eine Vorauszahlung in Höhe von 7,00 Mio. USD und verpflichtete sich, CCM nach einer Nachfrist von zwölf Monaten mit Wirkung zum 23. Januar 2018 über einen Zeitraum von 36 Monaten ab dem 28. Februar 2019 insgesamt 8.676 Unzen Gold zu liefern. Während des Geschäftsjahres 2019 wurden 1.205 Unzen Gold geliefert, sodass zum 30. Juni 2019 noch 7.471 Unzen Gold zu liefern sind. Während des verbleibenden Zeitraums von 31 Monaten bis zum 31. Januar 2022 werden jeden Monat 241 Unzen Gold an CCM geliefert, die zur Auslieferung vollständig zurückgelegt wurden.

Entwicklung

Goldmine Selinsing

Das Unternehmen veröffentlichte am 1. Februar 2019 die Machbarkeitsstudie („FS“, Feasibility Study) für das Gold-Sulfid-Projekt Selinsing. Sie zeigte, dass die BIOX®-Sulfid-Aufbereitungstechnologie das bevorzugte Aufbereitungsverfahren ist. Die FS gelangte zu dem Schluss, dass das Gold-Sulfid-Projekt Selinsing basierend auf metallurgischen Testarbeiten an Sulfidproben, metallurgischen Prozessdesign, Front-End-Engineering-Design (technische Vorplanung) sowie geologischen Überprüfungs- und Minenplanungsstudien, die die Mineralexploration, Entwicklung und das Produktionsgebiet der Goldmine Selinsing abdecken, wirtschaftlich rentabel ist.

Die Machbarkeitsstudie zeigt eine ungefähr sechsjährige Lebensdauer der Mine (LOM, Life of Mine) mit einem Kapitalwert von 27,56 Mio. USD, der auf den berichteten oxidischen und sulfidischen Erzvorräten, Stand März 2018, basiert. Während der sechsjährigen LOM würden insgesamt 5,7 Mio. Tonnen Erz mit einem Gehalt von im Durchschnitt 1,45 g/t Au für 223.000 Unzen zu 863,67 USD/Unze aufbereitet werden. Bei einem Goldpreis von 1.300 USD pro Unze würde das Goldminenprojekt Selinsing einen operativen Netto-Cashflow nach Steuer von 97 Mio. USD generieren oder 45 Mio. USD abzüglich der Investitionsaufwendungen. Die FS-Analyse enthält auch Möglichkeiten für eine potenzielle weitere Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Es wurden Empfehlungen zur Einleitung weiterer Explorationsprogramme gegeben, die auf die Umwandlung von geschlussfolgerten Mineralressourcen in angezeigte Mineralressourcen zielen.

Auf dem Sulfid-Projekt wurden die Arbeiten für die Bauausführungsbereitschaft in den Bereichen Beschaffung, Personalausbildung, Verbesserung des Entwurfs für den Bergeteich (Tailings Storage Facility, „TSF“) und die Abbauoptimierung fortgesetzt. Eignungstests für eine Biolaugung wurden durchgeführt, um ein besseres Verständnis der Funktionsweise des Biolaugungsverfahrens zu erhalten. Für die geplante Pilotanlage zur Verwendung als Biolaugungs-Testanlage wurden Gerätespezifikationen erstellt. Metallurgiefachkräfte wurden auf Selinsing für die Steuerung des Flotationsprozesses und des Biolaugungsverfahrens geschult. Metallurgische Testarbeiten wurden durchgeführt, um die Wirtschaftlichkeit zu beurteilen, ob zur Überbrückung herkömmliches Übergangserz in der Oxidanlage verarbeitet werden sollte. Beim Ausbau des TSF wurden im Laufe des Jahres große Fortschritte erzielt, um die Hauptanschüttungen (Main Embankment) von 531,0 mRL auf 533,3 mRL anzuheben, um für die Produktionskapazität im Jahr 2020 gerüstet zu sein. Die verbleibenden Arbeiten zielen auf einen Abschluss im Oktober 2019.

Goldprojekt Murchison

Die Mineralressourcenschätzung für das Burnakura-Goldprojekt wurde im Juli 2018 aktualisiert und eine weitere wirtschaftliche Bewertung wurde im Oktober 2018 abgeschlossen. Basierend auf dieser Bewertung wurde die geplante Goldproduktion verschoben, um stärker fokussierte Tiefbohrprogramme zur potenziellen Erhöhung der Goldressourcen für eine bessere Rendite und zur Reduzierung der Betriebsrisiken zu ermöglichen.

Die regionalen Explorationsarbeiten umfassten die Erstellung eines strukturgeologischen 2D-Berichts sowie die Sammlung und Zusammenstellung historischer geologischer Daten in Burnakura und Gabanintha. Eine geologische 3D-Erkundung und Modellierung wurde im Anschluss an das Jahresende durchgeführt und der Beginn eines Bohrprogramms mit oberflächennahen und in der Tiefe liegenden Zielen ist im Geschäftsjahr 2020 geplant.

Kupfer- und Eisenprojekt Mengapur

Auf dem Projekt Mengapur wurde vor dem Geschäftsjahr 2019 eine geologische Studie und Ressourcenmodellierungsstudie durchgeführt, die gemäß NI43-101 zu einem technischen Bericht zur Mineralressourcenschätzung führte, der von Snowden angefertigt und bei SEDAR im Oktober 2018 eingereicht wurde. Angesichts der Erholung der Kupfer- und Eisenpreise beabsichtigt das Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 die Fortsetzung der Arbeiten zur Beurteilung der Möglichkeiten für die Kupferproduktion und sucht jetzt einen Finanzierungspartner.

Exploration

Malaysia

Ein regionales Explorationsprogramm (Bodenprobenahme) wurde im Geschäftsjahr 2019 in Peranggih und Panau durchgeführt, das zur Identifizierung weiterer regionaler Bohrziele führen könnte. In der Selinsing Pit 4 (Tagebaugrube) wurde ein Kernbohrprogramm durchgeführt, das die Kontinuität der hochgradig vererzten Struktur innerhalb eines 60 m langen Korridors in Streichrichtung bestätigt.

Western Australia

In Murchison wurden in der ersten Jahreshälfte Scoping-Studien durchgeführt, gefolgt von der Datensammlung und Interpretation für die Planung der Bohrstrategie. Eine wichtige Aktualisierung der Datenbank wurde durchgeführt und alle bekannten Daten für Burnakura und Gabanintha wurden in die Datenbank aufgenommen. Ferner wurden die Daten aus historischen Berichten digitalisiert.

Über Monument Mining

Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ist ein etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in Malaysia besitzt und betreibt. Das erfahrene Managementteam setzt sich für das Wachstum des Unternehmens ein und avanciert mehrere Explorations- und Entwicklungsprojekte, einschließlich des Kupfer-Eisen-Projekts Mengapur im malaysischen Bundesstaat Pahang und der Murchison-Goldprojekte im Gebiet Murchison in Western Australia, die Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra umfassen. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 190 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Monument Mining Limited

Richard Cushing, Investor Relations
Suite 1580 – 1100 Melville Street
Vancouver, BC, Canada V6E 4A6
Tel. +1 (604) 638 1661 Durchwahl 102
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.monumentmining.com

Im deutschsprachigen Raum

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung